Konferenz Mittwoch, 23. September 2015 and more /
Berlin

Das Wetter vor 25 Jahren

Grüne Lehren aus der Wiedervereinigung

Plakat der Grünen (West) zur Bundestagswahl 1990. Urheber/in: Die Grünen.
Datum, Uhrzeit
Mi., 23. Sep 2015,
18.00 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin

Vor 26 Jahren fiel die Mauer. Ein Jahr später folgte dann die deutsche Wiedervereinigung. In den Bundestagswahlkampf 1990 gingen die Grünen (West) mit dem Slogan „Alle reden von Deutschland. Wir reden vom Wetter…“ Wir nehmen den 3. Oktober nicht nur zum Anlass für eine Rückschau auf eine bislang wenig betrachtete Phase grüner Politik: Welche Perspektive(n) hatten Die Grünen (West) auf die Entwicklung des damaligen Jahres? Welche Bündnis 90 (Ost)? Welche Träume wurden damals geträumt? Und welche sind geplatzt?

Auf dem historischen Weg liegen eine ganze Reihe von aktuellen Fragen, die es sich zu stellen lohnt: Wie ist das grüne Verhältnis zur „Nation“ und zu den „nationalen Demokratien“ in der ambivalenten Europäisierung der Gegenwart? Wie steht es um das grüne Verhältnis zur Kategorie des „Westens“ und den „westlichen Bündnispartnern“ in der neuen Welt(un)ordnung? Was ist geblieben von der Idee einer ökonomischen „Alternative“ oder einem „dritten Weg? Und wie verhält sich das grüne Freiheitsverständnis zu der grünen Konsumkritik damals und heute? Eine spannende Konferenz, die zurück blickt, um nach vorne zu schauen zu können, um grüne Positionen und Perspektiven zu prüfen und weiter zu entwickeln.

 

Beiträge, Interviews, Tagungsdokumentation im Dossier "Das Wetter vor 25 Jahren: Grüne Lehren aus der Wiedervereinigung"

 

Unsere Themen:

  • 25 Jahre danach: Die Grünen, die Westlinke, die DDR-Bürgerbewegungen und die Wiedervereinigung
  • Die Einen reden vom Wetter, die Anderen suchen ihren Weg. Die Grünen (West), die DDR-Opposition und die Wiedervereinigung
  • Deutschland in guter Verfassung? Verfassungsreformen damals und heute
  • Alles Banane?! Das grüne Verhältnis zu Konsum und Lebensformen
  • Was bleibt vom „dritten Weg“? Das grüne Verhältnis zu „der Alternative“
  • Wieder Deutschland? Nation, Europa und der Westen

U.a. mit:

  • Marianne Birthler, bis 2011 Bundesbeauftragte der Stasiunterlagenbehörde der ehem. DDR
  • Lukas Beckmann, Vorstand GLS Treuhand, ehem. BT-Fraktionsgeschäftsführer Bündnis 90/Die Grünen
  • Werner Schulz, Bürgerrechtler, ehem. MdB und MdEP für Bündnis 90/Die Grünen
  • Michael Lühmann, wiss. Mitarbeiter am Göttinger Institut für Demokratieforschung
  • Wolfgang Templin, Bürgerrechtler und Publizist
  • Ines Koenen, Dozentin und Coach
  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Gerald Häfner, Publizist, ehem. verfassungspolitischer Sprecher der Grünen Fraktion im Europaparlament
  • Katrin Rönicke, Autorin und Podcasterin
  • Peter Unfried, Chefreporter der taz und Chefredakteur des taz-Magazins zeozwei,
  • Reinhard Loske, Professor für Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke
  • Robert Misik, Journalist und Schriftsteller
  • Theresa Kalmer, Bundessprecherin GRÜNE JUGEND  
  • Michael Kellner, Politischer Bundesgeschäftsführer Bündnis 90/Die Grünen
  • Martin Klähn, Bürgerrechtler, pädagogischer Leiter Politische Memoriale M-V e.V.
  • Ralf Fücks, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung
  • Jürgen Trittin, MdB, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Dt. Bundestages
  • Katrin Göring-Eckardt, MdB, Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

 

Fachkontakt:
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Michael Stognienko
Projektmanager Politische Bildung
D-10117 Berlin | Schumannstraße 8
T +49-(0)30-285 34 - 241 | M +49-(0)171-2073767
F +49-(0)30-285 34 - 5241
E stognienko@boell.de | www.boell.de

 

Weitere Informationen