Jean Peters und Marcus Bensmann von CORRECTIV. Urheber/in: Ivo Mayr, CORRECTIV. All rights reserved.

Buchvorstellung und Diskussion

Mittwoch, 22. Mai 2024 19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Buchvorstellung und Diskussion

Der AfD-Komplex

Lesung und Diskussion mit Marcus Bensmann und Jean Peters, CORRECTIV

Der Angriff der AfD auf unsere Demokratie begann nicht erst mit dem Potsdamer Geheimtreffen im November 2023. CORRECTIV recherchiert seit 2016 zur Partei.
Alles beginnt mit einem Gespräch in einem Essener Supermarkt-Café. Der bis dahin unbedeutende Landtagskandidat Guido Reil gibt die ersten Hinweise auf eine verdeckte Parteispende an die AfD aus der Schweiz. Wir folgen der Spur. Wir zeigen, wie die AfD mit einer Werbekampagne aus dem Ausland heraus mit illegalen Mitteln groß gemacht wird und in die Parlamente einziehen kann. Später zeigen wir die Abkehr der AfD aus der Westbindung. Die Partei wird zur Alternative für Russland. In einer „multipolaren Weltordnung“ an der Seite von Russland und China werde es keine „universellen Menschenrechte“ mehr geben, schreibt der AfD-Spitzenkandidat für die Europawahl Maximilian Krah 2023, und thematisiert die Ausweisung von 25 Millionen Menschen „gegen ihren Willen”. Schließlich decken wir dann auf, wie eine Handvoll AfD-Mitglieder – teils mit Verbindungen bis in die Bundesspitze der Partei – über einen Masterplan sprechen, um Millionen Menschen aus Deutschland zu vertreiben.

Das Mittel der AfD bei ihrem Aufstieg ist die Desinformation und die systematische Täuschung.

Der hier vorliegende „Der AfD-Komplex“ bündelt die Recherchen des gemeinnützigen Medienhauses CORRECTIV aus den vergangenen acht Jahren. Marcus Bensmann wird aus dem Buch lesen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen und eine Diskussion mit Jean Peters und Marcus Bensmann.

Jean Peters arbeitet als investigativer Journalist bei CORRECTIV. Er befand sich während des Geheimtreffens in Potsdam in der Villa Adlon. Er hat das Peng Kollektiv und die Seebrücken-Bewegung mitbegründet, bei Oxfam die Kampagnen geleitet und beim ZDF Magazin Royale als Autor gearbeitet.

Marcus Bensmann recherchiert seit 2016 für das gemeinwohlorientierte Medienhaus CORRECTIV zur AfD. 20 Jahre lang berichtete er für deutsche, Schweizer und japanische Medien aus Zentralasien, dem Kaukasus, Afghanistan, Iran und Irak. Seine Recherchen und die seiner Kolleginnen und Kollegen zur AfD wurden nun im „AfD-Komplex“ gebündelt.

Der Eintritt ist frei. Ein Besuch der Veranstaltung ist nur mit Anmeldung möglich. Bitte nutzen Sie hierfür den Button rechts oben.

Es handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg für Ökologie, Demokratie und Soziales und des Filmmuseums Potsdam.

Veranstaltungsort:
Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam

Weitere Termine
Montag, 27. Mai 2024
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenlos