Urheber/in: HBSH. All rights reserved.

Gespräch

Sonntag, 29. Mai 2022 13.00 – 14.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Gespräch

Die feministische Presserunde

Wir können auch anders

?? ??

Folge 4

Care-Krise, institutionelle Gewalt und Gefängniskritik 

In der vierten Folge der feministischen Presserunde reden wir über den hohen Erzieher*innenmangel in Deutschland und über die damit verbundenen Forderungen der Gewerkschaften im Sozial – und Erziehungswesen: Welche Folgen hat der Mangel an Erzieher*innen für Kinder und ihre Entwicklung? Wie gehen wir damit um, dass durch die Ankunft ukrainischer Geflüchteter der Betreuungsbedarf noch weiter steigt? 

Darüber hinaus sprechen wir über die aktuellen Fälle von Polizeigewalt und nehmen diese zum Anlass um über das Thema Gefängnis(strafe) aus feministischer Perspektive zu diskutieren. Was ist eigentlich Karzeralismus und wieso fordern Feminist*innen immer wieder härtere Gefängnisstrafen? Welche intersektionalen Alternativen zum Umgang mit Gewalt sind denkbar?  

?? ??

Wir werfen einen frischen feministischen Blick auf zwei bis drei aktuelle Themen: ob Klimakrise, Wohnungsnot oder Gesundheitsreform – wir schauen über den Tellerrand!

Einmal im Monat diskutieren wir kritisch, kontrovers und zeigen sachkundig Perspektiven auf, die gerne vergessen werden. Wir besprechen fehlende Aspekte der gängigen Debatten.

Nur so kann eine Politik im Jahr eins nach der Wahl möglich werden, die diese Herausforderungen im Dialog mit der Gesellschaft bewältigt.

Drei Journalistinnen, eine Moderatorin und ein Ziel: Debatten vorantreiben, die uns bewegen und Bewegung brauchen. Wir können auch anders.

Mit:

Mithu Sanyal Journalistin, Kulturwissenschaftlerin und Autorin beim WDR

Teresa Bücker Freie Journalistin und Autorin

Hadija Haruna-Oelker Autorin und Journalistin hauptsächlich beim HR

Ulrike Herrmann Wirtschaftskorrespondentin, die taz

 

Alle Folgen findet ihr auf der Webseite der feministischen Presserunde : wirkönnenauchanders.de

Weitere Infos findet ihr auf unserem Instagram Kanal: @feministische_presseunde

Außerdem gibt es die Presserunde auch als Audioformat auf spotify

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch