Urheber/in: Magali Lux. All rights reserved.

Seminarreihe

Dienstag, 05. März 2024 18.00 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Seminarreihe

Die Natur gehört sich selbst?!

Teil 1: Welche Rechte hat die Natur?

Aula des Königin-Luise-Gymnasium Erfurt
Melanchthonstr. 3, 99084 Erfurt


Gehört die Natur sich selbst? Kann sie also ein Subjekt sein, dass über eigene Rechte verfügt wie andere Rechtssubjekte auch? Und falls ja – Wie sieht das konkret aus? Was bedeutet es für unser Verständnis von Eigentum? Wie kann Natur sich selbst vertreten? Wer übernimmt glaubwürdig ihre Stellvertretung? Hinter solchen Überlegungen steht eine brisante Frage: Wie kann es gelingen, die natürlichen Bedingungen, in denen wir leben, auf Dauer vor dem brutalen Zugriff interessengeleiteter globaler Vermarktung und Plünderung wie auch gedankenloser Überinanspruchnahme zu bewahren?

Schon vor 50 Jahren forderte der Philosoph Hans Jonas, der Natur ein Eigenrecht auf Existenz zuzugestehen, damit das Leben auf unserem Planeten auch in Zukunft lebenswert ist. Die Gefährdung des Klimas hinterfragt nicht nur unsere Gewohnheiten, sondern wirft auch unsere Denkgewohnheiten durcheinander. Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern ist Teil einer Mitwelt. Was bedeutet das?

Im Königin-Luise-Gymnasium hören wir von Jenny García Ruales und Dr. Stefan Knauß, wie beispielsweise in Ecuador und Neuseeland die Rechte der Natur
auf außereuropäische Weltanschauungen bezogen und auch als Instrumente des dekolonialen Widerstands gesehen werden.


Eintritt frei

Weitere Informationen

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen