Buchvorstellung und Diskussion

Donnerstag, 13. Oktober 2022 20.00 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Buchvorstellung und Diskussion

Die verdrängte Zeit. Vom Verschwinden und Entdecken der Kultur des Ostens

Lesung & Gespräch mit Marko Martin

Die Kultur spielt bei der Frage, wie es um die Einheit von Ost und West steht, selten eine Rolle, doch wäre nicht gerade dort Gemeinsames zu finden? Während die für die Bundesrepublik prägenden Autorinnen, Filmemacher, Musikerinnen fester Teil des kulturellen Gedächtnisses sind, schweben deren Pendants aus dem Osten in einem luftleeren Raum, dem Vergessen nahe. Wenn sie erinnert werden, dann oft mit verklärender Ostalgie oder zur Ideologisierung.
Marko Martin begegnet diesem Dilemma mit einem provokant gut gelaunten wie anspruchsvollen Panorama der Kultur des Ostens. Er hat »wieder« gelesen, gehört und geschaut. Er hat mit manchen aus dieser Zeit gesprochen. Er beschreibt und erzählt. Immer wieder findet er umwerfende Texte und Geschichten. En passant erhält so die Kultur des Ostens, deren einstige Gegenwelt nicht mehr existiert, eine neue Gegenwart.

Ort: Koeppenhaus, Bahnhofstraße 4-5, 17489 Greifswald

Marko Martin lebt, sofern nicht auf Reisen, als Schriftsteller in Berlin. In der Anderen Bibliothek erschienen seine Bücher Schlafende Hunde und Die Nacht von San Salvador, sowie 2019 der Essayband Dissidentisches Denken. Mit Das Haus in Habana. Ein Rapport stand er auf der Shortlist des Sachbuchpreises der Leipziger Buchmesse.

Kooperationspartner*innen: Politische Memoriale, Heinrich-Böll-Stiftung MV

Termine
Mittwoch, 12. Oktober 2022
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Mecklenburg-Vorpommern