Buchvorstellung und Diskussion Mittwoch, 11. März 2020 /
Berlin

“El estado opresor es un macho violador”

Von Chile über Indien bis Deutschland – Geschichten von Frauen und Gewalt

Datum, Uhrzeit
Mi., 11. März 2020,
19.00 – 23.59 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Englisch
Spanisch
Simultanübersetzung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
ab 5,00 € (Ermäßigung verfügbar)
Veranstalter/in
Externe Veranstaltung
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ihre Choreografie wurde bei Demonstrationen auf der ganzen Welt nachgeahmt: LASTESIS haben mit ihrer Performance “ A Rapist in Your Path ” eine weltweite Bewegung gegen sexualisierte Gewalt ausgelöst. Anlässlich der Buchpräsentation “AktenEinsicht. Geschichten von Frauen und Gewalt” ist das chilenische Kollektiv nun zu Gast im HAU, um mit der Autorin und Familienrechtsanwältin Christina Clemm und der indischen Frauenrechtlerin Prasanna Gettu (Anne-Klein Preisträgerin 2020) über Gewalt gegen Frauen, Rechtsprechung und Widerstandsformen zu diskutieren.

Mit deutscher Simultanübersetzung / Mit englischer Simultanübersetzung / Spanisch /

 

Veranstaltungsort:
HAU 1
Stresemannstraße 29
10963 Berlin