Lesung und Gespräch

Freitag, 02. Februar 2024 20.00 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Lesung und Gespräch

Endzeit. Die neue Angst vor dem Weltuntergang und der Kampf um unsere Zukunft

Lesung und Gespräch mit Christian Jakob

Apocalypse now?

In einer Welt voller Krisen wächst vor allem unter jungen Menschen die Furcht vor dem Ende. Dabei geht es nicht nur um den Klimawandel: Ökologie, Krieg, Inflation und Pandemie ballen sich zu einer Polykrise und untergraben den Glauben an eine gestaltbare Zukunft, die vielen nicht mehr vorstellbar erscheint. Mit analytischem Scharfsinn untersucht Christian Jakob die Ursachen und Folgen dieser Ängste auf unsere Gesellschaft: Wie und warum tragen Medien heute zu einer negativ verzerrten Wahrnehmung bei? Wie beeinflusst die Angst vor dem Kollaps das Verhältnis von Eltern und Kindern? Wie schüren Rechte und Geschäftemacher Untergangsängste? Welche Folgen haben diese für die Demokratie? Und was macht manche Menschen handlungsfähig, während andere sich ohnmächtig fühlen?

Zum Buch


REFERENT: Christian Jakob, Redakteur bei der taz, 2020/2021 Journalist in Residence am Max-Planck-Institut für Völkerrecht Heidelberg, ausgezeichnet mit dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus

MODERATION:  Larissa Schober - iz3w

ORT: kulturaggregat, Hildastr. 5, Freiburg


 

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch