Diskussion Freitag, 22. November 2019 /
Soest

Engagement und Spannungsfelder im Klima- und Umweltschutz

Grüner Salon Soest

Datum, Uhrzeit
Fr., 22. Nov. 2019,
18.30 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. <br />Eine persönliche Anmeldung im Café Paradies, Stadtpark 1, 59494 Soest oder telefonisch unter 0 29 21/14 46 3 ist wegen der begrenzten Platzzahl notwendig.
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Klimawandel, Klimakrise, Klimaschutz, Klimanotstand: Die Auseinandersetzung darum hat das Jahr 2019 bestimmt. Was kann der/die einzelne tun? Welche Gruppen, Initiativen, Vereine engagieren sich? Lohnt sich überhaupt ein klima- und umweltschutzbezogenes Engagement? Tut die Politik nichts oder zu wenig? Kommt man dem Klimawandel mit demokratisch gefassten Beschlüssen bei?

Die Frage, wie sich die mit dem Klimawandel verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen mittels demokratischen Engagements angehen und lösen(?) lassen, steht in diesem Grünen Salon im Zentrum.

Für einen Input zu diesen Aspekten des Themas konnten wir Prof. Dr. REINHARD LOSKE, Präsident der Cusanus Hochschule in Bernkastel-Kues gewinnen. Zuvor war er sechs Jahre Universitätsprofessor für Politik, Nachhaltigkeit und Transformationsdynamik an der Universität Witten/Herdecke und davor u.a. Mitglied des Deutschen Bundestages (1998-2007) und Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Freien Hansestadt Bremen (2007-2011). Gebürtig kommt er aus Lippstadt, war von 1984-1989 Mitglied im Rat der Stadt Geseke und war Mitgründer und langjähriges Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e. V. (ABU).

Nach seinem Input wollen wir Fragen demokratischer Gestaltung der mit der Klimakrise verbundenen Herausforderungen diskutieren:
- Welche Konflikte sind beim Engagement im Klimaschutz erwartbar und wie lassen sich diese Konflikte vorab angehen?
- Wie kommen die unterschiedlichen Aktiven miteinander ins Gespräch? Welche Bündnisse sind nötig und machbar?
- Wie lässt sich die Spannung zwischen der Notwendigkeit, "das Ruder herumzureißen", und dem Prozess demokratischer Entscheidungsfindung mit der Notwendigkeit, Kompromisse zu finden, auflösen?
- Kommt man der Klimakrise mit demokratisch gefassten Beschlüssen bei?

Im Anschluss an den Grünen Salon geben wir einzelnen in Soest aktiven Vereinen die Gelegenheit, ihre Arbeit an Thementischen vorzustellen.