Großer Andrang und gute Stimmung: Öffentliche Versteigerung jüdischen Eigentums, Lörrach 1940. Quelle: Stadtarchiv Lörrach. Urheber/in: Stadtarchiv Lörrach. All rights reserved.

Veranstaltung

Sonntag, 17. Dezember 2023 14.00 – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Veranstaltung

Erinnerungspolitische Radtour zu Orten der Beraubung

Am Sonntag, den 17.12.2023, findet erneut eine erinnerungspolitische Radtour zu NS-Raub-relevanten Orten in Bremen statt. Start ist um 14 Uhr am Finanzamt Bremen, Ende gegen 17 Uhr an der Tiefer.

Viele bekannte Bremer Orte sind mit der Beraubung der jüdischen Bevölkerung eng verknüpft, ohne dass dies öffentlich bekannt ist. Dazu gehören das Weserstadion ebenso wie das »Aladin« in Hemelingen. Inhaltlich ausgehend vom neuen Mahnmal am Tiefer, das an die europaweite Beraubung der jüdischen Bevölkerung unter Beteiligung Bremer Firmen, Behörden und Privatpersonen erinnert, führt unsere erinnerungspolitische Radtour zu einigen dieser Orte und thematisiert deren jeweiligen Verbindungen zum NS-Raub.

Nicht alle relevanten Orte lassen sich logistisch mit einer einzigen Radtour verbinden (so bleiben das »Aladin« und der Europahafen diesmal außen vor), andere existieren nicht mehr. Dennoch wird deutlich werden, wie viele Orte und gesellschaftliche Gruppen von der Ausplünderung der jüdischen Bevölkerung profitiert haben, die dem Massenmord vorausging. Die Radtour dient dabei nicht nur der Informationsvermittlung, sondern soll vor Ort, im Sinne eines kollektiven Brainstormings, auch die Fragen aufwerfen, wie wir, privat und öffentlich, mit dem NS-Unrechtserbe umgehen wollen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Bremen
Zugang
Bei der Station Finanzamt sind Stufen zu überwinden.