Unterrichtsreihe "Selbstbestimmt im Netz". Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung/ José Rojas. All rights reserved.

Dienstag, 03. Mai 2022 14.00 – 16.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Ethik und Digitaler Wandel am Beispiel KI und Klimaschutz / Digitale Desinformation

Online-Multiplikator:innen-Workshop zur Podcastreihe “Ethik und digitaler Wandel”

Digitalisierung wirft viele Fragen auf, auch die nach den Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wie können wir einen Zugang zu diesen Herausforderungen eröffnen? Die Podcastreihe „Ethik und digitaler Wandel“ der Heinrich-Böll-Stiftung beleuchtet unterschiedliche Spannungsfelder: https://soundcloud.com/boellstiftung/sets/ethik-digitaler-wandel


Für die Folgen „Lynn-Kaack“ – Klimaschutz und Digitalisierung“ und „Alexandra Geese – Digitale Desinformation“ hat die Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen Unterrichtsleitfäden entwickeln lassen, die den Einsatz dieser Podcasts im Unterricht erleichtern und die in diesem Online-Workshop vorgestellt werden. Die Veröffentlichung der Leitfäden erfolgt voraussichtlich Ende April.
Das Material ist so konzipiert, dass Interessierte es mit nur wenig Vorbereitung einsetzen können. Geeignet ist es für Schüler:innen aller Schularten ab 16 Jahren/ Klasse 10.  

Zur Vertiefung empfehlen wir den Wissenssnack "Digital Services Act - ein scharfes Schwert gegen Desinformation und Hetze?" mit Alexandra Geese, MdEP und Zora Siebert, Heinrich-Böll-Stiftung Brüssel am Fr., 06.05.2022, 12:00 bis 13:00h.

Zielgruppe: Dieser Workshop richtet sich an alle, die Interesse haben, mit diesem Material im Unterricht oder in außerschulischen Zusammenhängen (z.B. Jugendgruppen, Konfirmationsunterricht, Weiterbildung) zu arbeiten.

Leitung: Ann-Christin Belling und Nele Amelie Mai, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen an der Technischen Universität Dresden, John-Dewey-Forschungsstelle für die Didaktik der Demokratie (www.joddid.de), haben die Leitfäden entwickelt und erprobt. Sie leiten den Workshop, stellen die beiden Unterrichtskonzepte vor und beantworten die Fragen der Teilnehmer:innen.

Fachkontakt und Fragen:
Silke Inselmann, Stiftung Leben & Umwelt, inselmann@slu-boell.de

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des bundesweiten Projektes „Selbstbestimmt im Netz”.

» Online-Teilnahme in ZOOM

Für die Teilnahme ist ein Endgerät mit Internetzugang, Webcam, Mikro und Kopfhörer (am besten Headset) erforderlich. Wir empfehlen einen PC- oder Mac-Rechner bzw. -Laptop sowie eine LAN-Verbindung.

Die Zugangsdaten zu dieser Veranstaltung erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail. Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen.
Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt die Veranstalterin keine Haftung.

 

 

Zeitzone
Berlin
Adresse
▶ Online-Veranstaltung
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung im Stiftungsverbund
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei