Workshop Freitag, 12. März 2021 – Samstag, 13. März 2021

Fifty Shades of Marktwirtschaft

Die Vielfalt der Märkte und die Einfalt des Kapitalismus

Datum, Uhrzeit
Fr., 12. März 2021, 16.00 Uhr  –
Sa., 13. März 2021, 15.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Der Markt soll es regeln, Güter effizient verteilen und den größten Nutzen für alle schaffen. So lauten gängige Ansprüche an „den Markt“. Meist wird nicht groß differenziert, was auf diesem Markt gehandelt wird, sondern blind auf seinen einzigartigen Mechanismus vertraut.

In diesem Online-Workshop werfen wir gemeinsam einen differenzierteren Blick auf diesen allseits beschworenen Markt-Mechanismus, denn die dort auftretenden Phänomene könnten kaum unterschiedlicher sein. Je nachdem, wer welche Ware kauft und/oder verkauft, wie viel Marktmacht die Parteien jeweils mitbringen, funktionieren die Märkte entsprechend sehr unterschiedlicher Prinzipien.

Wir werfen einen Blick auf die Funktionsweise der Märkte, z.B. im Bereich Wohnen, Medikamente und Lebensmitteleinzelhandel.

- Wer trifft dabei auf wen?
- Welche Faktoren beeinflussen die Preisbildung?
- Und welche problematischen Konsequenzen sind erkennbar?

Diesen und weiteren Fragen möchten wir nachgehen um besser zu verstehen, wie unsere Wirtschaft funktioniert, Reichtum entsteht und sich Ungleichheiten vertiefen. Und ist der Markt erst mal von seinem „Gewand der „spontanen, natürlichen“ Ordnung“ befreit und als eine von Menschen gemachte Dynamik erkannt, stellen sich weitere Fragen:

Wie können Märkte verändert werden und von wem?

Zum Abschluss werden wir politische Maßnahmen und soziale Projekte diskutieren, die Märkte im Sinne der sozialen Gerechtigkeit, des fairen Wettbewerbs oder des Klimaschutzes umgestalten können. Braucht es Mindest- oder Maximalpreise? Hilft das Kartellamt? Was sollte nicht auf Märkten gehandelt werden? Welches Potenzial haben selbstverwaltete Alternativ-Strukturen, wie z.B. solidarische Landwirtschaft?

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Online-Austausch mit Euch!

Uns wäre wichtig, dass Ihr an beiden Tagen verbindlich dabei seid.

Seminarzeiten:
Freitag, 12.03.: 16-20:30 Uhr
Samstag, 13.03.: 11:00-15:30 Uhr
Dazwischen liegen Pausen.

Paula Haufe und Theresa Neef sind Mitglieder der studentischen Initiative „Was ist Ökonomie?“. Die Initiative arbeitet an interdisziplinären und alternativen ökonomischen Fragestellungen. Paula studiert Globale Politische Ökonomie und Entwicklung im Master in Kassel. Theresa promoviert an der FU Berlin zu ökonomischer Ungleichheit.

Dies ist ein Online-Workshop, weitere Hinweise und den Zugangslink erhalten die Teilnehmer*innen vor Webinarbeginn.

Der Workshop findet online per Zoom statt. Technische Voraussetzungen:
- benötigt wird ein PC, Laptop, Tablet oder Smartphone
- stabiles Internet / gute WLAN-Verbindung
- für eine bessere Tonqualität empfehlen wir ein Headset oder Kopfhörer mit Mikrofon

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der studentischen Initiative „Was ist Ökonomie?“ statt und wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.