Vortrag

Montag, 30. Januar 2023 19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Vortrag

Gedenktag zum 8. Mai

Von der Machtübernahme zur bedingungslosen Kapitulation – eine Veranstaltungsreihe zum Nationalsozialismus in Schleswig-Holstein

Zum dritten Mal werden in diesem Jahr zahlreiche Institutionen, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen den schleswig-holsteinischen Gedenktag zum 8. Mai 1945 zum Anlass nehmen für Veranstaltungen zur Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus. 2023 jährt sich der Tag der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler und damit der Beginn der NS-Herrschaft am 30. Januar 1933 zum 90. Mal. Aus diesem Grund haben wir den Zeitraum der umfangreichen und landesweiten Veranstaltungsreihe ausgeweitet, vom 30. Januar bis zum 8. Mai 2023. Wir spannen damit einen symbolischen Bogen von den Anfängen der nationalsozialistischen Diktatur bis zu deren Ende mit der bedingungslosen Kapitulation.

Auf der Seite www.achter-mai-sh.de  informieren wir über das Veranstaltungsprogramm, das wir ständig aktualisieren. Zusätzlich wird es kurze Berichte über Veranstaltungen und weitere Informationen geben.

“Menetekel 30. Januar 1933“
Das Scheitern der Weimarer Republik und heutige Bedrohungen freiheitlicher Gesellschaften

Montag, 30. Januar 2023, 19.00 Uhr, Lübeck, Willy-Brandt-Haus

90 Jahre nach der Ernennung von Adolf Hitler zum deutschen Reichskanzler ist der 30. Januar 1933 immer noch und immer wieder ein herausragendes historisches Datum. Es symbolisiert seit langem das Scheitern Weimars, die Selbstaufgabe der ersten deutschen Demokratie und den Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft, die in Weltkrieg und Völkermord gipfelte. Wie blicken wir heute zurück auf Krise und Zusammenbruch der Weimarer Republik? Welche Bedeutung hat dieses politische Gedächtnis für die Wahrnehmung aktueller Krisen der Demokratie? Welchen Beitrag kann Demokratiegeschichte zu einer kritischen Erinnerungskultur leisten?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Detlev Kraack. Der Historiker ist außerplanmäßiger Professor an der Technischen Universität Berlin, stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte und Sprecher des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins.

Veranstalter*innen: Willy-Brandt-Haus, Lübeck und Initiativkreis 8. Mai in Schleswig-Holstein

Weitere Infos zu dieser Veranstaltung gibt es hier.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Externe Veranstaltung
Teilnahmegebühren
kostenlos