Diskussion

Freitag, 22. Oktober 2021 18.30 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Diskussion

Geflüchtet und in Soest angekommen

12. Grüner Salon Soest

Der 12. Grüne Salon schließt an den 10.Grünen Salon vom Juni 2021 zum Thema "Flucht und Asyl in Soest" an. Dort ging es um die Perspektiven der unterschiedlichen Handlungsgruppen. In diesem Grünen Salon steht nun die Perspektive der Geflüchteten im Zentrum.

Folgende Fragen wollen wir mit den Geflüchteten ansprechen:
- Was haben sie erlebt, bis sie in Soest angekommen sind?
- Was hat es ihnen erleichtert, hier anzukommen?
- Was bedeutet für sie Integration?

Wir haben den Grünen Salon wie immer durch Vorgespräche vorbereitet. Dabei ist die Komplexität der vielen Lebensgeschichten überdeutlich geworden. Wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir dem gerecht werden können. Das Gespräch mit unseren Gästen wollen wir mit der Lesung einer kleinen Passage aus dem Roman von Abbas Khider "Ohrfeige" einrahmen. Dann werden wir zu einzelnen Aspekten mit Menschen, die aus Syrien geflohen sind, ein Gespräch führen. Mechthild Kirchner wird uns als erfahrene Begleiterin unterstützen. Nach dem Ende des Grünen Salons gibt es die Möglichkeit, diesen im Café des Stadtteilhauses ausklingen zu lassen.

Der Grüne Salon will Verständnis für die Situation von Geflüchteten wecken. Er will informieren und dafür sensibilisieren, was Geflüchtete, die in Soest angekommen sind, brauchen. Er will auch dazu animieren, darüber nachzudenken, was jede Einzelne/jeder Einzelner tun kann, wenn er/sie Geflüchtete unterstützen will und an wen er/sie sich dann wenden kann.

Dr. Hermann Buschmeyer & Ulrike Burkert moderieren.

Der Grüne Salon findet im Stadtteilhaus Soester Süden, Britischer Weg 10, Soest statt.
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Der Eintritt ist frei. Es sind die dann geltenden Corona-Schutzregeln zu beachten. Eine Anmeldung ist unter moehle-buschmeyer@t-online.de notwendig.