Urheber/in: hbsBW/CanvaPro. All rights reserved.

Diskussion

Dienstag, 28. Juni 2022 20.00 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Diskussion

"Gemeinnütziger Journalismus" - Neues Standbein der Pressefreiheit?

"Wir schaffen Rechtssicherheit für gemeinnützigen Journalismus", heißt es im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung. Damit entstehen neue Chancen für die Medienvielfalt in unserem Land. Eine neue Säule des Journalismus kann privatwirtschaftlichen Journalismus und öffentlich-rechtlichen Rundfunk ergänzen.

Die klassischen Zeitungen schrumpfen, Lokaljournalismus wird ausgedünnt, diese Lücke kann ein neuer Nonprofitjournalismus füllen.  

Mit der Veranstaltung wollen wir einen Einblick geben in die Welt des gemeinnützigen Journalismus und hier arbeitende Initiativen. Wir informieren über den Stand der politischen Neuerungen , das Für und Wider der neuen Möglichkeiten wird diskutiert 

Mit: 

Moderation: Herbert W. Rabl, Journalist         

Ort: DAI Heidelberg, Sofienstr. 12, Bibliothek


Veranstalter*innen

Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) Rhein-Neckar

Deutscher Journalisten Verband (DJV) Mannheim-Heidelberg

in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg und dem DAI

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei