Dienstag, 10. Oktober 2017 /
Kiel

Gender 4.0

Geschlechterperspektive auf die Digitalisierung von Arbeit

Datum, Uhrzeit
Di., 10. Okt. 2017,
18.00 In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein
Veranstalter/in
Landesstiftung Schleswig-Holstein

Der Abend soll mit einem kurzen Rückblick auf die Digitale Woche aus der Perspektive der Geschlechtergerechtigkeit beginnen.

Mit einem Impulsvortrag von Christiane Krieger-Bode (Institut für Weltwirtschaft) über die Studie  „The Effects of Digitalization on Gender Equality in the G20 Economies“  wollen wir dann ins Thema einsteigen und in einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Stephanie Schmoliner (IG Metall), Prof. Doris Weßels (FH Kiel), Waltraud Waidelich (Frauenwerk der Nordkirche) und Christiane Krieger-Bode die Chancen des digitalen Wandels für die Gendergerechtigkeit besprechen und erarbeiten.

Die Fragen, wie sich die Arbeitswelt wandelt, welche Chancen für eine stärkere Gleichberechtigung es gibt, wie sich speziell auch die bezahlte und unbezahlte Carearbeit verändert, sollen diskutiert werden, um dabei Forderungen für die positive Gestaltung des digitalen Wandels aus Gendersicht zu formulieren.