Online-Diskussion Dienstag, 10. November 2020

Get out! Zur Situation von Geflüchteten in Bulgarien

Urheber/in: Augsburger Flüchtlingsrat. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Di., 10. Nov. 2020,
19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Eintritt frei!
Veranstalter/in
Petra-Kelly-Stiftung

„Bulgaria is very bad“ ist eine typische Aussage jener, die auf ihrer Flucht bereits etliche Länder durchquert haben. Der Vortrag geht der Frage nach, warum Bulgarien seit Langem einen extrem schlechten Ruf unter den Geflüchteten genießt. Hierzu wird kenntnisreich die massive Gewalt nachgezeichnet, die Bulgarien im Zuge sogenannter „Push-Backs“ anwendet. Auch auf die intensive Kooperation mit der Türkei beim Schutz der gemeinsamen Grenze wird eingegangen. Da die Inhaftierung von Geflüchteten in Bulgarien obligatorisch ist, werden überdies die rechtlichen Hintergründe hierfür und die miserablen Haftbedingungen beschrieben. Weiterhin wird das bulgarische Asylsystem thematisiert und auf die besondere Situation von Geflüchteten eingegangen, die im Rahmen der Dublin-Verordnung nach Bulgarien abgeschoben wurden. Das bulgarische Integrationskonzept, das faktisch nur auf dem Papier existiert, wird ebenfalls beleuchtet. 

Die Zugangsdaten finden Sie auf der Seite des Ausgburger Flüchtlingsrats.

Mit
Mathias Fiedler
bordermonitoring.eu