Konferenz Freitag, 30. Oktober 2020 – Samstag, 31. Oktober 2020 /
Berlin

VERSCHOBEN AUS JUNI 2020: WAS IST GRÜNE ERZÄHLUNG?

Was ist die Grüne Erzählung?. Urheber/in: Heinrich-Böll-Stiftung. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Fr., 30. Okt. 2020, 16.30 Uhr  –
Sa., 31. Okt. 2020, 14.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese für den Juni 2020 geplante Konferenz wird auf den 30./31. Oktober 2020 verschoben.

Weitere Informationen dazu folgen.

Selten waren die Erwartungen an grüne und grünennahe Akteur/innen so groß wie heute. Zentrale grüne Anliegen finden gegenwärtig breite gesellschaftliche Unterstützung: der Klima- und Umweltschutz ebenso wie das klare Engagement für eine pluralistische Demokratie mit starken Institutionen. In Zeiten gesellschaftlicher Verunsicherung und wachsender Akzeptanz für autoritäre Politik stehen die Bündnisgrünen als optimistische Garanten eines gestaltenden Parlamentarismus da.

Diese gesellschaftliche Rolle und Bedeutung war der grünen Strömung nicht in die Wiege gelegt, die Veränderung will rekonstruiert und begriffen werden. Darum geht es uns auf der Konferenz zur grünen Erzählung 2020. Wir blicken zurück auf 40 Jahre Verflechtungsgeschichte zwischen Bewegung, Parlament und Regierung, Ost und West, gesamtgesellschaftlicher und grüner Veränderung. Wie immer mit prominenten Gästen aus Politik, Wissenschaftund Kultur – und dieses Jahr mit noch mehr Raum zum persönlichen Austausch.

 

  • Tag 1: 30. Oktober - 16.30 bis 21.00 Uhr
  • Tag 2: 31. Oktober - 09.30 bis 14.00 Uhr


Veranstaltungs-Hashtag: #grz20
 
Weitere Informationen:
Annika Magnussen, magnussen@boell.de, T 030/28534-254

Fachkontakt:
Dr. Roman Schmidt, schmidt@boell.de, T 030/28534-234