Lesung und Gespräch Mittwoch, 09. Oktober 2019 /
Bremen

Hasta que seamos libres

Bis dass wir frei sind

Urheber/in: Zulmaury Saavedra. Public Domain.
Datum, Uhrzeit
Mi., 09. Okt. 2019,
19.30 – 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Spanisch
Veranstalter/in
Landesstiftung Bremen
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Angesichts der derzeitigen hochbrisanten und dramatischen politischen Situation Nicaraguas ist es unerlässlich, die Öffentlichkeit für die Probleme zu sensibilisieren und die Notwendigkeit weiteren politischen Drucks auf das dortige Regime deutlich zu machen.

Gioconda Belli - selbst ehemaliges Mitglied der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront - setzt sich stark für Bildungspolitik und Frauenrechte ein. Besonders der aktuellen Präsidentschaft Ortegas steht sie kritisch gegenüber. In dieser Lesung ihrer (teilweise unveröffentlichten) Texte nimmt sie eindeutig Stellung zu den Ereignissen.

Gioconda Belli

Zusammen mit Lutz Kliche setzt Grupo Sal ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen in Nicaragua und verleiht ihnen mit der Stimme Bellis Kraft und Ausdruck.

Ort: DGB-Haus, Bahnhofspl. 22, 28195 Bremen
Eintritt: frei