Samstag, 27. Oktober 2012

Homosexualität und Heteronormativität in Schulbüchern

Eine Fachtagung in Braunschweig

Datum, Uhrzeit
Sa., 27. Okt. 2012,
10.00 – 19.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)
Lachen oder Weinen, die Entscheidung fällt oft schwer, wenn wir in Schulbüchern sehen, welches Familienbild vermittelt wird. Ob in Textaufgaben für Mathe oder Englisch am Gymnasium oder im Sachunterricht der Grundschule - immer wird ein Familienbild von vorgestern zugrundegelegt. Homosexualität als Thema wird in den  Religionsunterricht verbannt und in Biologie oder Politik vielleicht erwähnt. Heteronormativität hingegen bestimmt das Familienbild, bewusst und noch stärker unbewusst. Diese Dominanz des hergebrachten Familienbilds wirkt umso unverständlicher, als die ehemalige Privatangelegenheit des sexuellen Begehrens inzwischen täglich öffentlich verhandelt wird. Seien es Talkshows oder parlamentarische Auseinandersetzungen: immer wieder wird um und über Lesben, Schwule und transidentische Menschen diskutiert. Nur im Schulbuch ist diese Entwicklung bisher nicht angekommen. Im Rahmen eines Fachtags soll daher sowohl aus aktueller Forschung berichtet werden als auch über politische Folgerungen diskutiert werden.