Lesung und Gespräch Donnerstag, 21. Juni 2018 in
Osnabrück

#ichbinhier | Zusammen gegen Fake News und Hass im Netz

Die Stiftung Leben & Umwelt lädt ein…

Urheber/in: slu. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Do., 21. Juni 2018,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)

Wir reden nicht über Counter Speech, über Gegenrede. Wir praktizieren sie.“

 

Mit diesem Ziel rief Hannes Ley 2016 #ichbinhier ins Leben. Zusammen kämpft die Facebook-Gruppe für eine fruchtbare Diskussionskultur und Demokratie - gegen Meinungsfeindlichkeit, extremistische Parolen und Rechtspopulismus. „Wir müssen etwas tun“, lautet ihr eindeutiges Statement.
Hannes Ley stellt Buch und Kampagne vor und erläutert im Gespräch mit Jens Meier von der LAGERHALLE e.V., warum es so wichtig ist, gegen Hass und Hetze im Netz laut zu werden.

 

  • Wie können wir selbst Zivilcourage zeigen?
  • Weshalb sollten wir uns für eine bessere Diskussionskultur engagieren?
  • Was können wir konkret gegen Rechtspopulismus und Fake News tun?

Hannes Ley ist selbstständiger Kommunikationsberater in Hamburg. Er gewann mit der von ihm initiierten Gruppe #ichbinhier den Grimme Online Award 2017. Das gleichnamige Buch „#ichbinhier – Zusammen gegen Fake News und Hass im Netz“ ist im DuMont Buchverlag erschienen und kostet 20,00€.

Moderation: Jens Meier, LAGERHALLE e.V.

Veranstaltungsort:  LAGERHALLE e.V., Spitzboden, Rolandsmauer 26, Osnabrück

Veranstalter*in: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen | Warmbüchenstraße 17 | 30159 Hannover | Fon: 0511 / 30 18 57 0 | info@slu-boell.de | www.slu-boell.de

In Kooperation mit der LAGERHALLE e.V.
 

Weitere Informationen

  • Flyer