Diskussionsreihe Donnerstag, 02. April 2020 – Donnerstag, 30. April 2020 /
Berlin

Ausfall: Kapitalismus versus Natur

Lesekreis

Datum, Uhrzeit
Do., 02. Apr. 2020, 19.00 Uhr  –
Do., 30. Apr. 2020, 21.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Spätestens seit der weltweiten Fridays for Future Bewegung wird der Zusammenhang unserer Lebensweise und der Zerstörung unserer Umwelt breit diskutiert. Die Frage stellt sich, ob es ausreicht bewusster zu konsumieren und Apelle an den Staat zu richten oder ob es notwendig ist die Gründe für die weltweite Zerstörung unserer Lebensgrundlagen genauer zu erforschen.

In diesem Lesekreis wollen wir uns mit dem Verhältnis von Kapitalismus zur Natur beschäftigen. Kann eine Produktionsweise, die die Produzent*innen dazu zwingt alle Kosten permanent zu senken um in der Konkurrenz zu bestehen, eine an unseren Bedürfnissen orientierte Gesellschaft ermöglichen? Steht unser Bedürfnis nach gesunden und unter menschenwürdigen Bedingungen geschaffenen Lebensmitteln und dem Leben in einer schönen und nicht krankmachenden Welt nicht im Widerspruch dazu? Gibt es überhaupt ein uns?

Um diesen Widerspruch zu begreifen ist es sinnvoll den Zusammenhang zwischen dem Zwang zur Profitmaximierung und den sozialen und ökologischen Auswirkungen genauer zu analysieren. Oft bleibt dieses Verhältnis sehr allgemein, obwohl zahlreiche theoretische Ansätze existieren, die sich auch sehr konkret mit den Auswirkungen der kapitalistischen Produktionsweise auf die Natur beschäftigen. Neben Grundlagen von Karl Marx und dem Ökoanarchisten Murray Bookchin wollen wir uns in diesem Lesekreis auch mit aktuellen Diskussionen, wie sie z.B. Naomi Klein in ihrem Buch „Die Entscheidung – Kapitalismus versus Klima“ darstellt, befassen. Auch die Vision eines grünen Kapitalismus, als auch konkrete nicht gewinnorientierte gesellschaftliche Bereiche, sollen thematisiert werden. Wie könnte eine Gesellschaft aussehen, in der Energie/Wärmeproduktion, Mobilität, Industrie, Wohnen und Lebensmittelproduktion ökologisch und an den Bedürfnissen der Menschen orientiert sind?

Termine: 2.4, 9.4.,16.4. und 30.4. jeweils 19.00 bis 21.30 Uhr

Die Anmeldung gilt für alle vier Sitzungen. Wir wünschen uns eine kontinuierliche Teilnahme an allen Terminen. Wegen der Teilnahmebegrenzung bitten wir nur um wirklich verbindliche Anmeldungen.

Realisiert mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.