Diskussion Freitag, 31. Januar 2020 /
Kiel

Keep History alive

Zwischen Erinnerungsroutine und neuen Herausforderungen

Datum, Uhrzeit
Fr., 31. Jan. 2020,
17.30 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Kostenlos
Veranstalter/in
Landesstiftung Schleswig-Holstein
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gedenkstätten und Erinnerungsorte gibt es seit Jahrzehnten, doch ihr Anfang war schwer: In einem konfliktreichen und emotionalen Prozess mussten sie um ihr Existenzrecht kämpfen. Doch dank ihrer Hartnäckigkeit sind sie heute fester Bestandteil deutscher Erinnerungskultur. Aber gilt das auch für die Zukunft?
Unsere Zugänge zur Geschichte verändern sich mit jeder neuen Generation. Was für uns heute eine Selbstverständlichkeit ist, kann schon morgen infrage gestellt werden.

Dieser Herausforderung können wir uns nur gemeinsam stellen: Wie wollen wir zu den Gedenkstätten stehen? Wie wollen wir die Orte, aber auch die Menschen wertschätzen? Welche Aufgaben wollen wir ihnen geben? Wohin soll diese Beziehung führen und sind wir bereit an ihr zu arbeiten?

Diese Veranstaltung ist Auftakt und Teil einer zweitägigen Fortbildung, die zum Ziel hat, Möglichkeiten zu erarbeiten, um mehr Menschen mit diverseren Hintergründen – explizit Jüngere – für die Gedenkstättenarbeit zu erreichen.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein e. V. (LAGSH), der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein und dem Jüdischen Museum in Rendsburg durchgeführt.

 

Anmeldung hier.

bis zum 29.01.20.

Ort:

Plenarsaal
Landeshaus
Düsternbrooker Weg 70
24105 Kiel