Urheber/in: Bente Schipp. All rights reserved.

Seminar

Samstag, 15. Oktober 2022 10.00 – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Seminar

Bring dich ein - Kennenlernen der kommunalpolitischen Strukturen in Potsdam

Beteiligungsseminar für Engagierte und Initiativen

Auf keiner anderen staatlichen Ebene sind die Folgen von Entscheidungen so unmittelbar für die Bürger*innen spürbar wie auf der kommunalen. Gleichwohl sind auch auf keiner anderen Ebene die Wirkungsmöglichkeiten für die Bürger*innen so groß, wie bei der Gestaltung des direkten Lebensumfeldes in der Kommune. Dabei kann die lokale Entscheidungsfindung sehr komplexe Strukturen annehmen, so dass es für interessierte und engagierte Menschen schwierig sein kann, diese zu verstehen und sich selbst aktiv mit eigenen Anliegen einzubringen. Zudem fällt es in den zunehmend polarisierten lokalen Communities nicht leicht, sich mit seinen politischen Ideen zu behaupten.

Unser Beteiligungsseminar soll unseren Teilnehmenden einen Überblick verschaffen: Wie funktioniert die Potsdamer Kommunalpolitik, insbesondere die Stadtverordnetenversammlung (SVV)? Wie wird aus einer Idee ein Beschluss in der SVV? Welche offiziellen Gremien (bspw. Ausschüsse) gibt es und was wird in diesen verhandelt? Welche weiteren Zusammenschlüsse (bspw. Fraktionärinnenrunde) gibt es? Welche Beteiligungsmöglichkeiten gibt es: wo und in welcher Form (passiv/aktiv)?

Es werden vor allem praktische Übungen zu den Beteiligungsmöglichkeiten entlang der politischen Anliegen der Teilnehmer*innen durchgeführt. Hierbei werden die Beteiliungsinstrumente individuell auf die politische Agenda der Teilnehmenden abgestimmt und gemeinsam mit den Trainer*innen durchdacht, welche politischen Inhalte strategisch klug an welchen Stellen in der Stadtpolitik platziert werden.

 

Rückfragen an veranstaltungen@boell-brandenburg.de oder +49 (0)331 870 00 801

 

Veranstaltungsort:
freiLand Potsdam
Friedrich-Engels-Str. 22
14473 Potsdam

 

Hinweis

Das Seminar findet in Präsenz in Potsdam statt. Reisekosten werden nicht erstattet.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg
Sprache
Deutsch
Trainer/in
Kay-Uwe Kärsten