Urheber/in: Freepik, Montage: hbs. All rights reserved.

Fachkonferenz

Montag, 29. Januar 2024 09.00 – 16.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Fachkonferenz

KI: Immer größer statt grüner

Der Trend in der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) geht gerade hin zu immer größeren und komplexeren Modellen. Ganz vorn dabei: sogenannte Basismodelle als zunehmend leistungsfähige und variabel einsetzbare Modelle. Sie sollen das Potential besitzen, unsere Welt in vielen Bereichen nachhaltiger zu machen.

Gleichzeitig wird immer klarer, dass die Entwicklung und der Einsatz dieser Modelle in vielerlei Hinsicht nicht nachhaltig sind. Sie haben mitunter erhebliche Auswirkungen auf unsere Umwelt, unsere Wirtschaft, unser Zusammenleben, unseren beruflichen Alltag und unsere kulturellen Praktiken.

Wir müssen uns deshalb fragen, wie wir Fortschritt in diesem Kontext gestalten wollen. Im Rahmen der Konferenz wollen wir folgende Fragen mit Ihnen gemeinsam diskutieren und Lösungsansätze entwickeln:

  • Wie können Energieverbräuche und Treibhausgasemissionen von KI-Systemen in der Entwicklung und im Einsatz verringert werden?
  • Wie tragen immer größer und komplexer werdende KI-Modelle zu mehr Marktkonzentration bei? Brauchen wir mehr unabhängige Forschung?
  • Wie begegnen wir KI-vermittelten Diskriminierungen?
  • Wie können komplexe KI-Modelle Nachhaltigkeitsziele erreichbar machen?

Mit:

  • Jan Philipp Albrecht, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung
  • Prof. Dr. Lynn Kaack, Juniorprofessorin für Computer Science und Public Policy, Hertie School
  • Christian Kühn, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbrauchschutz (BMUV)
  • Dr. Sergey Lagodinsky MdEP, Bündnis 90/Die Grünen
  • Dr. Anne Mollen, Senior Research Associate, AlgorithmWatch & Post-Doc Research Universität Münster
  • Armand Zorn MdB, SPD-Bundestagsfraktion

Moderation: Yolanda Rother, The Impact Company & Vérane Meyer, Referentin Digitale Ordnungspolitik, Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem unabhängigen Think Tank iRights.Lab.

Livestream
Alternativ können Sie der Veranstaltung auch ohne Anmeldung im Livestream folgen.

Kontakt:
Christine Weiß
Referat Digitale Ordnungspolitik
E
weiss@boell.de


» Teilnahme vor Ort
im Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Bitte melden Sie sich an. Die Anzahl der Plätze ist leider begrenzt. Sollte die Raumkapazität erschöpft sein, übertragen wir die Konferenz per Video in andere Räume. Wir weisen darauf hin, dass kein Anspruch auf einen Platz im Saal besteht.

» Livestream
Alternativ können Sie der Veranstaltung auch ohne Anmeldung im Livestream folgen.

Weitere Informationen

Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Sprache
Deutsch
Livestream
video Livestream aufrufen