Freitag, 03. März 2017 in
Hannover

Ladies Lunch on Tour | Feminismus 2017 - So wollen wir leben!

Auftaktveranstaltung des hannoverschen Frauenbündnis - zum internationalen Frauentag

Datum, Uhrzeit
Freitag, 03. März 2017, 18.00 Uhr
Veranstalter/in
Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen

Frauenbewegung - Emanzipation - Feminismus - Eine längere Geschichte mit Höhen und Tiefen.

Aber was wäre der Feminismus 2017 ohne eine bewegte Frauengeschichte? Wir erzählen diese Geschichte neu, erinnern an Errungenschaften und ausgefochtene Kämpfe. Wir blicken nach vorn. Vor welchen Herausforderungen stehen wir in vernetzten Zeiten und digitaler Öffentlichkeit, die leider auch Anhänger*innen rechtspopulistischer und patriarchaler Strukturen Raum geben? Was wollen wir ihnen antworten?
Wir wollen diesen Abend nutzen, um Fragen und Antworten zu Geschichte und Gegenwart Raum zu geben, Perspektiven auszuloten, zu diskutieren und zu reflektieren. Dieser Abend wird bunt und vielfältig. In Vorträgen und Interviewrunden geht es um: Feminismus in der digitalen Welt | Feminismus aus einer postkolonialen Perspektive | Feminismus der 1960er bis 1990er Jahre | Feminismus im gewerkschaftlichen Kontext | Feminismus vielfältig | u.v.m.
Wir möchten Sie und Euch einladen, dabei zu sein!
Im Anschluss findet ein Konzert mit Jennifer Gegenläufer (SPRINGSTOFF Rapper*in) statt.

ANMELDUNG: Franziska Wolters, 0511 30 18 57 13, wolters@slu-boell.de

PROGRAMM:

18:00 Uhr: Begrüßung Hannoversches Frauenbündnis 8. März

18:30 Uhr: „Aus Feministischer Perspektive…“ 5-mal Drauf Geschaut
Dr. Christa Karras, B90/Die Grünen
Corinna Weiler, Andersraum e.V.
Simin Nassiri, Kargah e.V.
Sabrina Wirth, IG Metall
Laura Gehlhaar, Bloggerin (angefragt)

19:30 Uhr: Pause

20:00 Uhr: Feminismus in der digitalen Welt
Kathrin Ganz, TU Hamburg, promoviert zum Thema Netzbewegung

20:30 Uhr: Feminismus Heute - Eine postkoloniale Perspektive
Dr. Simone Borgstede, Universität Hamburg / Leuphana Universität Lüneburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Rassismus und soziale Bewegung. Gemeinsamer Input mit einer Aktivistin aus der Geflüchtetenbewegung.

21:00 Uhr: Feminismus und Deutsch-Rap: Abschluss und Konzert mit Jennifer Gegenläufer (Rapper*in, SPRINGSTOFF)

Veranstaltungsort: Kulturzentrum Pavillon, Kleiner Saal, Lister Meile 4 | Der Raum ist barrierefrei zugänglich | Eine Veranstaltung nur für Frauen | Eintritt frei.

Veranstalterin: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Nds., Warmbüchenstraße 17, 30159 Hannover, 0511 30 18 57 0, info@slu-boell.de

In Kooperation mit: Heinrich Böll Stiftung, Gunda Werner Institut, Feminismus und Geschlechterdemokratie | Hannoversches Frauenbündnis Internationaler Frauentag | Kulturzentrum Pavillon