Vortrag Montag, 23. September 2019 /
Weimar

Landgrabbing in Ostdeutschland

Datum, Uhrzeit
Mo., 23. Sep 2019,
18.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Externe Veranstaltung
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Abend im Kulturkino "Mon Ami" (Goetheplatz 11, Weimar) soll einen Eindruck zur Entwicklung und Bedeutung der Konzentration von Bodeneigentum im ländlichen Raum geben. Es wird gezeigt, warum Bodenkauf ein so attraktives Investment für vermögende Kreise, die bislang keinerlei Bezug zur Landwirtschaft hatten, darstellt. Dabei wird an einigen anschaulichen Beispielen dargestellt, wie Investoren beim Landkauf geschickt und legal Gesetze umgehen und anschließend gezielt die Eigentumsverhältnisse verschleiern. Schließlich soll auf die Rolle der Agrarsubventionen bei dieser Entwicklung hingewiesen werden, die allein in Thüringen bei 246 Mio. Euro jährlich liegen.

Der Referent Rainer Künast stammt aus Thüringen und hat nach seiner landwirtschaftlichen Ausbildung und einem Studium der landwirtschaftlichen Betriebswirtschaftslehre 13 Jahre in den neuen Bundesländern Agrarflächen des Bundes privatisiert. Seit 2010 ist er als landwirtschaftlicher Sachverständiger in Mitteldeutschland tätig und führt einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb im Nebenerwerb.