Urheber/in: hbs Bremen. All rights reserved.

Buchvorstellung und Diskussion

Donnerstag, 20. Mai 2021 19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Buchvorstellung und Diskussion

Im Gespräch mit Carolin Wiedemann

„Zart und frei. Vom Sturz des Patriarchats“

„Gendergaga“, „Genderwahn“ oder „Gleichmacherei durch Gendermainstreaming“ - Genderkritik ist zum antifeministischen Kampfterrain der Rechten geworden. Aber auch in linken Kreisen nimmt die Kritik an Gender- und sogenannter linker Identitätspolitik an Fahrt auf, wie beispielweise jüngst von Wolfgang Thierse oder Sahra Wagenknecht hervorgebracht.

In ihrem Buch „Zart und frei. Vom Sturz des Patriarchats“ erklärt Carolin Wiedemann auch für Menschen, die sich noch nicht mit feministischer Theorie auseinandergesetzt haben, was Queerfeminismus eigentlich bedeutet. Durch die breite Einordnung von Patriarchatskritik, Antifeminismus und queerfeministischen Praktiken anhand anschaulicher Beispiele, schafft sie es verständlich zu erklären, dass Queerfeminismus nicht nur auf die Partikularinteressen von Minderheiten abzielt, sondern letztlich alle Menschen vom Sturz des Patriarchats profitieren. Wie dies konkret aussehen kann, erzählt sie uns im Gespräch mit dem Soziologen Emanuel Herold.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, ab 18.45 Uhr können Sie den Zoom-Raum (auch ohne vorinstallierte App) über diesen Zoom-Link betreten.

Eine rein telefonische Teilnahme ist unter diesen Nummern möglich: 069/7104 9922 oder 030/5679 5800. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier.


Hinweis zum Datenschutz:

Wir streamen unsere digitalen Veranstaltung für Sie live auf YouTube und/oder zeichnen diese auf, um sie im Anschluss online auf unserer Website zur Verfügung zu stellen. Dabei werden nicht nur unsere Referent:innen und Moderator:innen aufgezeichnet, sondern jede Teilnehmende, die/der sich per Audio oder Text zu Wort meldet. Sollten Sie Ihre Kamera und Ihr Mikrofon aktivieren oder den Chat nutzen, werden die damit verbundenen personenbezogenen Daten, insbesondere die Bild-, Video- und Tondateien von uns verarbeitet. Sollten Sie nicht wollen, dass Ihr Bild oder Ton vernommen und aufgezeichnet wird, bitten wir Sie, Ihre Kamera sowie Ihr Mikrofon von vornherein nicht zu aktivieren oder auszuschalten. Wir weisen weiter darauf hin, dass der von Ihnen gewählte User-Name eingeblendet, sichtbar und ebenfalls aufgezeichnet werden kann.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Adresse
▶ Online-Veranstaltung
Veranstalter/in
Landesstiftung Bremen
Livestream
video Livestream aufrufen