Donnerstag, 18. März 2021

Mittelmeer-Monologe

Dokumentarisches Theater am Telefon

Datum, Uhrzeit
Do., 18. März 2021,
18.00 – 19.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Weitere Termine:
22. März 2021
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen-Anhalt

Sie erzählen von Menschen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen ‚Küsten-Wachen‘, zweifelhaften Seenotrettungsstellen – und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegensetzen. Originalaussagen von Betroffenen tragen die Entmenschlichung an den Außengrenzen Europas berührend und wirkmächtig in unsere Mitte. – In einem Telefonat bringen euch Schauspieler*innen die Worte einer*eines Beteiligten nahe. In einem zweiten Anruf kommt ihr mit Aktivist*innen ins Gespräch – über Möglichkeiten, selbst etwas zu tun und den unmenschlichen Zuständen entgegenzutreten.

Für mehr Informationen zum Stück: http://www.wort-und-herzschlag.de/#mittelmeer-monologe

Anmeldung: bis 15.3. an orga@wort-und-herzschlag.de (begrenzte Teilnehmer*innenzahl; bitte eigenen Namen, Telefonnummer und gewünschten Termin [s.o.] mitteilen; nähere Informationen folgen dann)

Kosten: keine, eine Spende (an Alarmphone, https://alarmphone.org/de/) ist möglich.

Eine Kooperation der Mission Lifeline Halle, der Seebrücke Halle mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und der Rosa-Luxemburg-Stiftung im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus 2021.