Politische Diskussion und Konzert Donnerstag, 20. August 2020 /
Erfurt

Obeid Alyousef (Oud) & Matthias Wilde (Violoncello)

Konzert ORIENT & OKZIDENT

Datum, Uhrzeit
Do., 20. Aug. 2020,
20.00 – 22.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen

Bei diesem besonderen Konzert werden Lieder aus dem Orient, neu arrangierte orientalische Musik sowie Volksmusik zu hören sein. Somit wird eine Brücke zwischen den Kulturen geschaffen und ein eigener Stil und Klang kreiert, der die Herkunftsländer der Musiker widerspiegelt.

Obeid Alyousef & Matthias Wilde möchten musikalische Einflüsse aus Orient und Okzident vereinen und die Musiktraditionen beider Kulturkreise für ein breites Publikum erlebbar machen. Der Zugang zur orientalischen Musik soll ermöglicht werden, indem die „fremde“ Musik verständlich und fühlbar präsentiert wird.

 

Obeid Alyousef, geboren 1986, entdeckte in seiner ostsyrischen Heimatstadt Deir ez-Zor schon in Kindheitstagen die Leidenschaft für die Oud, dem traditionellen Zupfinstrument der arabischen Kultur. Seine Flucht vor Krieg und politischer Verfolgung führte ihn im Jahr 2015 nach Dresden, wo er als Musiker und Dozent tätig ist. In seinen Projekten verbindet er die Musik des Orients mit der Musik des Okzidents und gründete 2018 das „Vierteltonorchester“.

Gemeinsam mit dem Cellisten Matthias Wilde (Mitglied der Staatskapelle Dresden) vereint er die Musiktraditionen der beiden Kulturkreise – Volksmusik und Lieder, Improvisationen und neu arrangierte Musik und lädt ein zu einer Reise zwischen Orient & Okzident.

Veranstaltungsort: Innenhof KulturHaus Dacheröden, Anger 37, Erfurt