Online-Diskussion Donnerstag, 21. Januar 2021

Problemfall Mebis: Wie verbessern wir digitalen Schulunterricht in Bayern?

Urheber/in: Carmen Romano. All rights reserved.
Datum, Uhrzeit
Do., 21. Jan. 2021,
19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Eintritt frei!
Veranstalter/in
Petra-Kelly-Stiftung

Seit Jahren entwickelt Bayern eine digitale Lernplattform, um auch mit dem Schulunterricht im 21. Jahrhundert anzukommen. Schon 2014 hat das System die Pilotphase verlassen und steht seit 2017 allen Schulen zur Verfügung. Doch spätestens seit Beginn der Corona-Maßnahmen zeigt das System, dass es nicht in der Lage ist, den flächendeckenden Einsatz im Schulbetrieb zu schultern. Das Problem ist also seit Monaten bekannt, doch bislang ist wenig dagegen unternommen worden. Auch mit Beginn der zweiten Schulschließungen vor Weihnachten war das System weiterhin nicht in der Lage, für alle Schulen als Lernplattform zu funktionieren. Immer wieder kam es zu Pannen und zum Teil zu Totalausfällen. Vor Weihnachten formulierte der Ministerpräsident daher noch ein klares Ultimatum an Minister Piazolo, doch das System funktioniert weiterhin nicht zuverlässig. So verspielt die Regierung leichtfertig die Bildungschancen unserer Kinder.

Mit Anfragen und Anträgen haben die demokratischen Oppositionsparteien im Plenum und im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags immer wieder das Problem und Lösungsansätze aufgezeigt, ohne Besserung. Am 21. Januar kommt daher der Bildungsausschuss auf Antrag der demokratischen Oppositionsparteien zu einer Sondersitzung zusammen, um ein klares Bild der Lage zu dokumentieren und mit der Regierung Lösungsansätze für das Mebis-Chaos zu suchen.

Mit:

Max Deisenhofer MdL
hat bis 2013 Englisch, Geschichte und Sozialkunde für Lehramt studiert und dies 2016 mit dem Referendariat beendet. Von 2016 - 2018 war er als Studienrat am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum in Günzburg-Krumbach tätig. Von 2014 - 2019 war Deisenhofer Bezirksvorsitzender und seit 2011 Kreisvorsitzender im Lkr Günzburg vom Bündnis 90/Die Grünen in Schwaben. Seit 2014 ist er zudem Kreisrat im LKr Günzburg.

Matthias Fischbach MdL
hat VWL in Konstanz und München studiert und arbeitete bis zu seiner Wahl in den Landtag als Unternehmensberater. Fischbach war von 2011 bis 2013 Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Bayern, seit 2017 gehört er dem Präsidium der FDP Bayern an. Seit Oktober 2018 ist er Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion und Mitglied im Gemeinderat von Effeltrich.

Katrin Hiernickel 
ist Akademiereferentin an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen. Schulisch ist sie als Mitglied der erweiterten Schulleitung am Regiomontanus-Gymnasium u.a. für den Bereich „Distanzlernen“ beauftragt, aktive Mebis-Nutzerin.

Dr. Simone Strohmayr MdL 
hat Jura studiert und ist seit 2000 als selbständige Rechtsanwältin tätig. Seit 1999 ist sie Mitglied der SPD und war bis 2018 u. a. Kreisrätin im Lkr Augsburg, Verwaltungsrätin im Diakonischen Haus Augsburg, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Schwaben, Vorstand der VHS Augsburg Land. Strohmayr ist Frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion.


Moderation:

Simone Fasse
ist Wirtschafts- und Technikjournalistin. Daneben moderiert sie regelmäßig Gespräche und Diskussionen, unter anderem den Digitaltag der Stadt München. Seit 2007 schreibt Simone Fasse als freie Autorin für verschiedene Wirtschafts- und Onlinemedien. Seit 2016 ist sie bei Digital Media Women (#DMW) aktiv.



Mit der Teilnahmebestätigung erhalten Sie den Link zum Webtalk.

Eine Kooperation mit der Thomas-Dehler-Stiftung und der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V.