Online-Veranstaltung

Dienstag, 06. Juli 2021 19.00 – 20.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Veranstaltung

„Verschwörungstheorien – woher sie kommen und wie sie sich auswirken“

Vortrag von Prof. Dr. Michael Butter

Verschwörungstheorien* haben in Zeiten des Umbruchs und der Unsicherheit Hochkonjunktur. Wir alle mussten und müssen unsere Gewohnheiten durch die Lockdowns und die Hygieneregeln ändern, und sehr viele Menschen haben existenzielle Sorgen. Die Corona-Krise und die geplanten Impfungen befeuern Ängste, die hauptsächlich in den Sozialen Medien Ausdruck finden. Die Zahl derer, die Verschwörungsmythen anhängt, ist nicht zwingend größer geworden, wohl aber sichtbarer. Durch die Radikalisierung der Proteste nimmt die gesellschaftliche Spaltung zu, so dass fraglich ist, was getan werden kann. Eine soeben veröffentlichte Studie in den USA nimmt dabei insbesondere den Zusammenhang mit religiösen apokalyptischen Vorstellungen in den Blick.

Mit Prof. Dr. Michael Butter, Universität Tübingen
 

Prof. Dr. Michael Butter

Prof. Dr. Michael Butter, Professor für Amerikanische Literatur und Kulturgeschichte an der Universität Tübingen, forscht seit vielen Jahren zu den Ursachen und Ausprägungen von Verschwörungstheorien.


*Die hbs BW hält den Begriff Verschwörungsmythen für sinnvoll. Auf Wunsch des Referenten findet hier der Begriff Verschwörungstheorie Verwendung.

Adresse
▶ Online-Veranstaltung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei