Freitag, 29. Juni 2018 – Samstag, 30. Juni 2018 /
Dortmund

Genossenschaften - solidarisch & urban

Zwei Tage im Union Gewerbehof Dortmund

Datum, Uhrzeit
Fr., 29. Juni 2018, 16.00 Uhr  –
Sa., 30. Juni 2018, 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Der Union Gewerbehof im Unionviertel Dortmund ist ein gutes Beispiel für die sinnvolle Umnutzung von alten Industriegebäuden und beherbergt 90 kleine Unternehmen aus verschiedenen Branchen.

Hier finden sich solidarische Ansätze eines anderen Arbeitens und einer anderen Kultur.
Nicht nur in Dortmund entstehen immer mehr gesellschaftliche Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens, die auf Werte wie Gemeinwohl und Kooperation setzen, wie Genossenschaften. Jenseits des an rein Gewinn orientierten Handelns wird so eine andere, solidarische Gesellschaftlichkeit geschaffen.

Wir werden an zwei Tagen den Union Gewerbehof und viele der im Unionviertel ansässigen Projekte und Unternehmen kennenlernen. Wir werden der Frage nachgehen, ob diese Ansätze zukunftsfähige Antworten bieten auf unsere globalen und lokalen Herausforderungen oder nur Nischenlösungen für einige Wenige sind.

Mit dabei sind verschiedene Akteure aus dem
Unionviertel.

Es erwarten Sie zwei facettenreiche und anregende Tage mit Pecha Kucha, Podiumsdiskussion, Vernetzung, Workshops und Führung durch das westliche Unionviertel.

Geplanter Ablauf:
Freitag, 29. Juni
15.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Happy Welcome

16 Uhr bis 16.30 Uhr
Begrüßung, Austausch

16.30 Uhr bis 18 Uhr
Praxisbeispiele stellen sich mit der
Methode Pecha Kucha vor:

Yvonne Johannsen, die Urbanisten
Jürgen Bertling, Fraunhofer UMSICHT
Saziye Altundal-Köse, Verbund der soziokulturellen Migrantenvereine in Dortmund
Silvia Beckmann, InWest
Henrik Freudenau, StadtRaumKonzept
Thomas von der Fecht, Netz NRW
Jennifer Petroll, KOBIseminare

18 Uhr bis 20Uhr Workshops:
1. Gleichberechtigt zusammen arbeiten
2. Genossenschaften gegen Spekulationswahn
3. Gemeinwesen selber organisieren

20 Uhr bis 22 Uhr
Ausklang und Grillen im Innenhof

Samstag, 30. Juni
10 Uhr bis 10.30 Uhr
Begrüßung, Rückblick und Ausblick

10.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Podium und Diskussion

Podiumsgespräch um gesellschaftspolitische Visionen
„Solidarisch und Urban: Ein Weg für
Idealisten oder eine Antwort für ein neues Gemeinwesen?“


Hans-Gerd Nottenbohm, Union Gewerbehof
Prof. Dr. Oliver Bierhoff, FH Bielefeld
Frauke Burgdorff, BURGDORFF STADT - Agentur für kooperative Stadtentwicklung

13 Uhr bis 14 Uhr
Kleiner Mittagsimbiss


14 Uhr bis 16 Uhr
Führungen durch das Unionviertel
Yvonne Johannsen, die Urbanisten
Matthias Dudde, Historiker