Diskussion Sonntag, 01. November 2020 /
Bielefeld

Stadt nach Corona

Öffentliche Räume unter Stress

Datum, Uhrzeit
So., 01. Nov. 2020,
11.30 – 13.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Für die Präsenzveranstaltung im Studio von Kanal 21 ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Freitag, 30. Oktober 2020,12 Uhr notwendig. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt.<br />Kostenfreier Livestream ohne Anmeldung: www.kanal-21.tv/live-stream
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
36. Grüner Salon Bielefeld

Der öffentliche Raum ist wegen der aktuellen Corona-bedingten Kontakteinschränkungen unter verschärftem Druck. Plätze, Parks und Fußgängerbereiche werden durch Stadtbewohner*innen, Künstler*innen und Gastronom*innen verstärkt genutzt. Die neue Wertschätzung dieses öffentlichen Gutes geht einher mit Nutzungskonflikten und neuen Erwartungen an Gesellschaft und Stadtplanung. Wir möchten mit unseren Gästen diskutieren, warum öffentliche Räume wichtig sind und wie wir sie in Bielefeld zukunftsfähig machen können.

Diskussion mit:
Prof. Dipl.Ing. OLIVER HALL, Architekt und Stadtplaner, TH-OWL/urbanLab
MARIANNE WEIß, Kulturmanagerin Bielefeld-Marketing
SUSANNE CRAYEN, Vizepräs. AKNW, Dipl.-Ing. Architektin BDA, Bielefeld

Moderation:
Ulrike Mann und Sebastian Stölting, Trägerkreis Grüner Salon Bielefeld

Hinweise:
Für die Präsenzveranstaltung im Studio von Kanal 21 (Meisenstraße 65 in Bielefeld) ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Freitag, 30. Oktober 2020,12 Uhr notwendig. Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Die geltenden Hygienevorschriften sind einzuhalten.
Kostenfreier Livestream ohne Anmeldung: www.kanal-21.tv/live-stream

Die Veranstaltung findet im Rahmen des dreijährigen Verbundprojekts "Öffentliche Räume" der Heinrich-Böll-Stiftung und ihrer Landesstiftungen statt.