Diskussionsabend Dienstag, 12. November 2019 /
Berlin

Stadt - Rausch - Regierung: Fragmente einer Drogengeschichte Berlins

Veranstaltungsreihe

Datum, Uhrzeit
Di., 12. Nov. 2019,
19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
➽ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Von den Likörstuben der Weimarer Republik über die experimentellen Drogenkulturen im Kalten Krieg bis zum Rave- und Feierboom der Nachwendezeit: Der Konsum von psychoaktiven Substanzen ist internaler Bestandteil der Alltagsgeschichte Berlins. Zugleich sind die Formen und Orte ihres Gebrauchs, ihre Kriminalisierung, Stigmatisierung und Romantisierung, einem starken historischen Wandel unterworfen.

In einer Art historischen Revue wollen wir fünf Momente in der turbulenten Geschichte Berliner Drogenkulturen des 20. und 21. Jahrhunderts schlaglichtartig vorstellen. Dieser Reigen verschiedenster substanzinduzierter Situationen und Konflikte soll ein Gespräch über Kontinuitäten, Zäsuren wie auch Alternativen von städtischen Rauschregime und Feierkulturen eröffnen.

Mit:
Sina Fabian (Historikerin, HU Berlin)
Jan-Henrik Friedrichs (Historiker, Uni Hildesheim)
Lora Nikolova (Kulturantropologin, Berlin)
Ned Richardson-Little (Historiker, Universität Erfurt)
und anderen

Moderation: Stefan Höhne (Kulturwissenschaftler, KWI Essen)

Mehr zur Veranstaltungsreihe unter https://www.bildungswerk-boell.de/de/stadt-rausch-regierung
Mehr zum Forschungsprojekt „Governing the Narcotic City“ unter https://www.narcotic.city (externer Link)