Urheber/in: David Sahay. All rights reserved.

Film und Gespräch

Mittwoch, 08. September 2021 19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Film und Gespräch

Total Normal | Ein Film von David Sahay

Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

Zum Trailer

Je umfassender die Kontaktbeschränkungen griffen, desto mehr rückten Supermärkte wie der kleine CAP im Stuttgarter Osten in den Mittelpunkt des Alltags der Menschen. Im Frühling erst weil das Klopapier knapp wurde. Dann weil die Maskenpflicht durchzusetzen war. Und schließlich, weil der Kontakt zum Kassierer für viele Menschen im Viertel oft der einzige zwischenmenschliche Moment des Tages war. Die neue Normalität spielt sich für viele Stuttgarter*innen wieder in den eigenen vier Wänden ab – und in dem Supermarkt um die Ecke. Viele Mitarbeiter*innen des CAP haben ein Handicap, gehören teilweise zur Risikogruppe. Trotzdem arbeiten sie an vorderster Front, damit das Viertel weiter funktioniert.

Der Dokumentarfilmer David Sahay begleitete mehrere Mitarbeiter des CAP über einen längeren Zeitraum in den Wintermonaten hinweg und hat diesen Mikrokosmos in Zeiten von Corona journalistisch dokumentiert. 

Über den Autor

David Sahay besuchte die Zeitenspiegel-Reportageschule in Reutlingen und schrieb als freier Journalist unter anderem für den Stern, Brand Eins und das Greenpeace Magazin. Nach drei Jahren als Multimedia-Reportage-Redakteur bei der Stuttgarter Zeitung produziert er seit Anfang dieses Jahres als Regisseur, Kameramann und Cutter Dokumentarfilme. David Sahay ist Mitglied der Journalisten-Gemeinschaft Zeitenspiegel Reportagen in Weinstadt.


Kultur Kiosk
Lazarettstraße 5
70182 Stuttgart

Filmvorführung mit anschließendem Filmgespräch mit dem Filmemacher und evtl. den Protagonist*innen.

Moderation: Andreas Baumer, Geschäftsführer der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

Die Veranstaltung findet nach der dann aktuellen Coronaverordnung statt. Bei Fragen wenden Sie sich an Sabine Demsar.

Termine
Mi., 22. Sep 2021
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei