Urheber/in: Kyiv Dialogue. All rights reserved.

Tagung

Mittwoch, 12. Oktober 2022 15.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Donnerstag, 13. Oktober 2022 09.30 – 17.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Alle Termine in meinem Kalender speichern

Tagung

Ukraine im Krieg: Deutsch-Ukrainische Beziehungen auf dem Prüfstand - Neue Wege für eine starke Partnerschaft

Jahreskonferenz der Kyjiwer Gespräche

Mittwoch, 15.30 – 19.00 Uhr, danach Empfang mit ukrainischem Kulturprogramm
Donnerstag, 09.30 -17.00 Uhr

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine erfordert nicht nur eine energie- und sicherheitspolitische Zeitenwende, sondern auch eine Neubewertung unserer historischen Verantwortung gegenüber der Ukraine. Obwohl Deutschland international zu den größten Unterstützern der Ukraine gehört, hat die teilweise zögerliche Haltung der Bundesregierung zu einem präzedenzlosen Vertrauenslust in der Ukraine geführt.

Wie muss eine glaubwürdige Zeitenwende politisch gestaltet werden? Was erwartet die Ukraine heute von Deutschland? Welche historischen Lehren müssen wir korrigieren und welche neu ziehen?

Mit (u.a.)

  • Oleksandr Kornienko, Vizesprecher der Werchowna Rada, Diener des Volkes (angefragt)
  • Tobias Lindner, Staatsminister im Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland
  • Alyona Getmanchuk, Direktorin, New Europe Center
  • Prof. Dr. Andrii Portnov, Professor, Europa-Universität Viadrina
  • Halyna Yanchenko, Mitglied der Werchowna Rada, Vorsitzende der deutsch-ukrainischen Parlamentariergruppe, Sluha Narodu
  • Inna Pidluska, Stellvertretende Direktorin, International Renaissance Foundation
  • Rebecca Harms, ehem. Mitglied des Europäischen Parlaments, Bü 90/ Die Grünen
  • Katrin Göring-Eckardt, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Bü 90/ Die Grünen
  • Anton Hofreiter, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union, Bündnis 90/Die Grünen
  • Ivanna Klympush-Tsintsadze, MP, Vorsitzende des Ausschusses für die Integration der Ukraine in die EU, Europäische Solidarität

Die KYJIWER GESPRÄCHE (Kyiv Dialogue) sind eine überparteiliche und unabhängige Plattform für die Vertiefung und Verstetigung des Dialogs zwischen der Ukraine und Deutschland. Sie verbinden meinungsbildende Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft, Medien und Zivilgesellschaft beider Gesellschaften. Die KYJIWER GESPRÄCHE sind 2005 nach der Orangenen Revolution in der Ukraine entstanden.

Sprache:
Deutsch-ukrainische Simultandolmetschung

 

Links zum Livestream:

am Mittwoch, 12. Oktober 2022
>> Deutsch
>> Ukrainisch

am Donnerstag, 13. Oktober 2022
>> Deutsch
>> Ukrainisch



Veranstalter:
Europäischer Austausch gGmbH
International Renaissance Foundation
Heinrich-Böll-Stiftung

Partner & Förderer:
Konrad-Adenauer-Stiftung
Friedrich-Naumann-Stiftung
Zentrum Liberale Moderne
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
Auswärtiges Amt

Kontakt
Heinrich-Böll-Stiftung: Robert Sperfeld, sperfeld(@)boell.de

Weitere Informationen

Zeitzone
CEST
Adresse
▶ Heinrich-Böll-Stiftung, Bundesstiftung Berlin sowie Online
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Sprache
Deutsch
Ukrainisch
Simultanübersetzung
Livestream
video Livestream aufrufen