Lesung und Gespräch Mittwoch, 19. Juni 2019 /
Angermünde

Uns gibt es, wir sind hier

Lesung und Gespräch mit dem International Woman´s Space

Datum, Uhrzeit
Mi., 19. Juni 2019,
18.00 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Weitere Termine:
21. Aug. 2019
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Kostenfreier Eintritt
Veranstalter/in
Landesstiftung Brandenburg
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Uns gibt es, wir sind hier
Lesung und Gespräch mit dem International Woman´s Space

UNS  GIBT  ES,  WIR  SIND  HIER  enthält  acht  Geschichten.  Geschichten,  die  wütend  machen  und entmutigen,  aber  genauso  Geschichten,  die  ermächtigen  und  aufbauen. Geschichten  über  die Erfahrungen von Frauen, die in Libyen Opfer von Menschenhandel und zur Prostitution gezwungen wurden; von Flucht vor staatlicher und gesellschaftlicher Unterdrückung in Ägypten, Syrien und dem Iran;  von  Verfolgung  auf  Grund  von  akademischem  Aktivismus  in  der  Türkei  oder  auf  Grund  von Drogenabhängigkeit  in  Russland;  Frauen,  die  ihres  Rechts  auf  Selbstbestimmung  beraubt  wurden; Frauen,  die  sich  der  Abschiebung  widersetzt  haben  und  täglich  gegen  Rassismus  und  rassistische Strukturen in Deutschland kämpfen.

Der  International  Women’s  Space  ist  eine  feministische,  antirassistische  politische Gruppe  in  Berlin.  Frauen  mit  und  ohne  Migrationshintergrund  bzw.  Fluchterfahrungen sind Mitglied der Gruppe. Der International Women’s Space gründete sich 2012 während der Besetzung der Gerhard-Hauptmann-Schule durch die Flüchtlingsbewegung, um dort einen Raum für Frauen zu schaffen. „Uns gibt es, wir sind hier“ ist ihr zweites Buch, mit dem Sie das Ziel verfolgen, die Erfahrungen von Frauen zu dokumentieren. Die Lesung wird auf Englisch und Deutsch gehalten.   

Die  Veranstaltung  findet  in  Kooperation  mit  dem  Angermünder  Bürgerbündnis  für  eine gewaltfreie, tolerante und weltoffene Stadt statt.

Veranstaltungsort:
Ratssaal im Rathaus Angermünde  
Markt 24
16278 Angermünde

Veranstaltungsdatum:
Mittwoch, 19.06.2019
18:00 Uhr

Eintritt & Anmeldung:
Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung wird zu Planungszwecken gebeten.

Kontakt:
Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg e.V.
Tel.: 0331 20057819
Katharina Dorn
dorn@boell-brandenburg.de
www.boell-brandenburg.de

 

Ausgeschlossen von der Veranstaltung sind Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und diesen Personen den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser zu verweisen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „MIT:MENSCHEN – Migration, Integration, Teilhabe“ der Heinrich-Böll-Stiftung Brandenburg statt und wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.