Urheber/in: Inka Dewitz. All rights reserved.

Podiumsdiskussion

Dienstag, 16. Januar 2024 19.00 – 20.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Podiumsdiskussion

Unsere Grüne Woche: Wie geht Moor-Transformation?

Chancen nutzen für Klima, Arten, Menschen mit Moorbodenschutz und Paludikultur

Nasse Moore tragen erheblich zum Klimaschutz bei und beherbergen einzigartige Pflanzen- und Tierarten. Gleichzeitig können sie in Paludikultur umweltverträglich bewirtschaftet werden. Das Ziel der Moor-Transformation ist es, diese vielfältigen Eigenschaften von Mooren für den Umwelt- und Naturschutz, aber auch die Wirtschaft und regionale Wertschöpfung zu nutzen. In den kommenden Jahrzehnten werden auf Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und insbesondere die Landwirtschaft große Veränderungen mit Herausforderungen zukommen.

Wo stehen wir aktuell in Deutschland und der EU bei der Moorwiedervernässung? Wie können Landwirtschaftsbetriebe und Wirtschaftsunternehmen für die nachhaltige Nutzung und Produktentwicklung aus nassen Mooren aktiviert werden? Wie wollen wir als Gesellschaft die Wiedervernässung gestalten und was braucht es an politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine Moor-Transformation, die Natur und Klima schützt und den Landwirt*innen eine sichere und langfristige Perspektive bietet?

Begrüßung

  • Inka Dewitz, Heinrich-Böll-Stiftung 
  • Jan Peters, Michael Succow Stiftung, Partner im Greifswald Moor Centrum (GMC)

Impulse


Moorbodenschutz und Paludikultur in Deutschland - Wo stehen wir aktuell in den Moorregionen?

  • Amelie Hünnebeck-Wells, Succow Stiftung, GMC

Wertschöpfungsketten für Paludikultur

  • Bas Spanjers, Universität Greifswald, GMC

Filmbeitrag "Bilder aus der Praxis"

  • Henning Voigt, Paludibauer

 

Podiumsdiskussion

  • Jutta Paulus, MdEP für Die Grünen/EFA
  • Bernt Farcke, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaftft
  • Frank Havemeyer, Kreisverband Osterholz Landvolk Niedersachsen
  • Claudia Bühler, Umweltstiftung Michael Otto / Initiative toMOORow

Moderation: Jan Peters, Michael Succow Stiftung, GMC

In Präsenz und im Livestream.

 

Kontakt
Hagen Döcke
IZ-Int. Agrarpolitik
E doecke@boell.de

Ein Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe "Landwirtschaft anders - Unsere Grüne Woche 2024".


Hinweis

» Teilnahme vor Ort
im Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8, 10117 Berlin

Bitte melden Sie sich an. Die Anzahl der Plätze ist leider begrenzt. Sollte die Raumkapazität erschöpft sein, übertragen wir die Konferenz per Video in andere Räume. Wir weisen darauf hin, dass kein Anspruch auf einen Platz im Saal besteht.

» Livestream
Alternativ können Sie der Veranstaltung auch ohne Anmeldung im Livestream folgen.

Veranstaltungsreihe
Unsere Grüne Woche
Adresse
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Schumannstr. 8
10117 Berlin
Rechtliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Veranstalter/in
Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin
Sprache
Deutsch
Livestream
video Livestream aufrufen