Workshop Samstag, 13. Februar 2021

Verkehrswende im Unterricht

Workshop für Lehrkräfte und politische Bildner/innen

Fahrrad Copenhagen . Urheber/in: Mikael Colville-Andersen. Creative Commons License LogoDieses Bild steht unter einer Creative Commons License.
Datum, Uhrzeit
Sa., 13. Febr. 2021,
10.00 – 14.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

In der modernen Welt ist Mobilität ein Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung. Mobilität schafft Teilhabe, hält Freundeskreise und Familien zusammen. Gleichzeitig bringt die heutige Mobilität viele Probleme mit sich - Stau, Lärm und Abgase belasten das Klima, die Umwelt und die menschliche Gesundheit. Deswegen fordern immer mehr Menschen eine Verkehrswende: klimaschonende Antriebe, weniger Autos, bessere Bus- und Bahnverbindungen und sichere Verkehrswege. Durch Fridays for Future sind Klima-Themen und Verkehrswende stark bei Schülerinnen und Schülern und in den Schulen präsent. Wir möchten mit diesem Workshop dazu beitragen, dass interessierte Lehrkräfte und politische Bildner/innen einen informierten und einordnenden Überblick erhalten. Damit sie das Thema „Nachhaltige Mobilität“ in die schulische und außerschulische Bildung integrieren können.

Grundlage des Workshops ist der Mobilitätsatlas, ein „Kursbuch“ zu nachhaltiger Mobilität, mit 19 Kapiteln und vielen Infografiken. Für den Mobilitätsatlas steht eine Handreichung „Unterrichten mit dem Mobilitätsatlas“ zur Verfügung. Zudem gibt es ein Planspiel, Podcasts und Erklärfilme zu nachhaltiger Mobilität.

Im Workshop stellen wir diese Materialien vor und erarbeiten zusammen mit den Teilnehmenden, mit welchen Materialien und Formaten das Thema „Verkehrswende“ im Unterricht und in der außerschulischen Bildung behandelt werden könnte. Wir wollen unser Verkehrswende-Fachwissen mit der pädagogisch-didaktischen Expertise der Teilnehmenden verbinden. Das Ziel ist es, gemeinsam Einsatzmöglichkeiten für qualitativ hochwertige Materialien und Formate auszuloten.

Mit:

  • Dr. Stefanie Groll, Referentin für Ökologie und Nachhaltigkeitkeit, Heinrich-Böll-Stiftung

 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis 7. Februar 2021 an.

Information:    
Stephan Stoll, Projektbearbeitung Ökologie und Nachhaltigkeit, Heinrich-Böll-Stiftung  
E-Mail: stoll@boell.de


Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass die Online-Veranstaltung im Programm Zoom stattfindet. Für die Teilnahme benötigen Sie je nach Veranstaltung (mit Beteiligung des Publikums) optional eine Kamera und/oder ein Mikrofon.

Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier. Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen.

Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zu Zoom erhalten Sie 24 Stunden und erneut 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen. Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt die Heinrich-Böll-Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom finden Sie hier.

_________________________

Please be advised that online events will be held using the software provided by Zoom. Depending on the type of event (that is, with or without audience participation), you may require a camera and/or a microphone in order to be able to take part.

You may either use the software client or the app. The internet browsers Chrome and Edge will enable you to participate simply via an access link. Further information on how to use Zoom is available here. Please make sure that you are using the latest version of Zoom so that you have the necessary settings.

The access information will be sent to you via e-mail 24 h prior to the event and, again, 2 h prior to the event.

All events are subject to our privacy policy. The Heinrich Böll Foundation is not liable for issues arising from the use of Zoom software. The current Zoom privacy policy is available here.