Freitag, 02. Oktober 2020 /
Hamburg

AUSGEBUCHT Online-Seminar: Vielfaltssensible Veranstaltungsplanung

Workshop

Datum, Uhrzeit
Fr., 02. Okt. 2020,
09.30 – 11.30 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Online-Veranstaltung

Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
freiwillig bis zu 25 €
Veranstalter/in
Landesstiftung Hamburg (Umdenken)

Dieses Online-Seminar ist ausgebucht. Wenn Sie sich trotzdem anmelden, erhalten Sie einen Platz auf der Warteliste.

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns dazu entschieden, dieses Seminar online anzubieten.

Wir kennen alle die Situation, dass zu unseren Veranstaltungen vielfach ein bekanntes Publikum kommt. Ein Grund hierfür liegt darin, dass Veranstaltungen oftmals aus der Perspektive der Vielen geplant werden und somit andere Teile der Gesellschaft ausschließen. Wie es gelingen kann, die Planung von Veranstaltungen vielfaltssensibel zu gestalten, um eine größtmögliche Öffnung für alle möglichen Teilnehmer*innen zu erzielen, beleuchten wir in diesem Online-Seminar.
Der Workshop richtet sich an Akteur_innen, die im zivilgesellschaftlichen Bereich Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen anbieten.
Ziel ist es, die Teilnehmenden für eine umfassend inklusive Veranstaltungsplanung – von der Themensetzung bis zur Umsetzung –  zu sensibilisieren.

Trainer/in: Friederike Wirtz - Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V., Sonja Basjemeleh - Dipl. Kommunikationswirtin

Ort: findet online statt

Der Workshop wird mit 2 Unterrichtseinheiten für das Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus anerkannt.

Zu den Teilnahmegebühren: Aufgrund der aktuellen Situation bemühen wir uns momentan verstärkt, politische Bildung online anzubieten, darunter auch dieses Online-Seminar. Diese Angebote sind derzeit noch kostenlos. Dies werden wir allerdings als kleiner Bildungsträger nicht unbegrenzt beibehalten können. Für dieses Online-Seminar bitten wir daher um einen freiwilligen Unkostenbeitrag nach Selbsteinschätzung bis zu 25€, den Sie auf folgendes Konto überweisen können:

Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.
GLS Bank
IBAN DE24 43060967 2022837901
BIC GENODEM1GLS
Betreff: Vielfalstssensible Veranstaltungsplanung 2.10.