Online-Seminar Freitag, 27. November 2020

Vielfaltssensible Veranstaltungsplanung

Online-Seminar

Datum, Uhrzeit
Fr., 27. Nov. 2020,
10.00 – 12.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung

Sprache
Deutsch
Veranstalter/in
Landesstiftung Thüringen

Wir kennen alle die Situation, dass zu unseren Veranstaltungen vielfach ein bekanntes Publikum kommt. Ein Grund hierfür liegt darin, dass Veranstaltungen oftmals aus der Perspektive der Vielen geplant werden und somit andere Teile der Gesellschaft ausschließen. Wie es gelingen kann, die Planung von Veranstaltungen vielfaltssensibel zu gestalten, um eine größtmögliche Öffnung für alle möglichen Teilnehmer*innen zu erzielen, beleuchten wir in diesem Online-Seminar.

Nach einem einführenden ersten Teil am Vormittag, beschäftigen wir uns in einem zweiten Teil am Nachmittag mit Beispielen aus der Praxis der Teilnehmenden und diskutieren diese im Hinblick auf ihre vielfaltssensible Planung.

Der Workshop richtet sich an Akteur*innen, die im zivilgesellschaftlichen Bereich Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen anbieten.

Ziel ist es, die Teilnehmenden für eine umfassend inklusive Veranstaltungsplanung – von der Themensetzung bis zur Umsetzung –  zu sensibilisieren.

Der Workshop wird mit 2 Unterrichtseinheiten für das Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus anerkannt.

 

Trainer*in: 

Friederike Wirtz ist Ethnologin und arbeitet seit 2002 für die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg. Sie ist zuständig für die Bereiche Inklusion & Teilhabe, Internationales  und Politikmanagement. Zwischen den Jahren 2007 und 2011 leitete sie Bildungsreisen nach Istanbul.

Sonja Basjemeleh ist Dipl. Kommunikationswirtin und arbeitet in den Bereichen internationaler Zusammenarbeit, Kommunikation & Kooperationen sowie Diversity Management und "intercultural awareness". Sie ist zudem als Freischaffende Künstlerin tätig und konnte dort bereits einige Projekte

 

Ort: Der Workshop findet online statt.

Uhrzeit: 10:00 Uhr-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uhr

Teilnahmegebühr: Für das Online-Seminar bitten wir um einen freiwilligen Unkostenbeitrag nach Selbsteinschätzung bis zu 25€, den Sie auf folgendes Konto überweisen können:

Bank für Sozialwirtschaft

BIC  BFSWDE33LPZ

IBAN  DE 5586 0205 0000 0353 3500

Verwendungszweck: Unkostenbeitrag Pro 142/20