HBS NRW.

Bildungsreise

Montag, 20. Juni 2022 00.00 Uhr – Freitag, 24. Juni 2022, 23.59 Uhr In meinem Kalender speichern

Bildungsreise

Vier Länder West (ausgebucht) (ausgebucht/Warteliste)

Europäische Perspektiven auf Geschichte und Klimawandel in der Euregio Maas-Rhein

Fünf Tage grenzenlos Rad fahren! In der abwechslungsreichen Landschaft Belgiens, der Niederlande und Deutschlands die europäische Freizügigkeit genießen! Grenzen sind trotzdem bis heute sensible Bereiche.
Das Seminar bietet dunkle und kuriose Aspekte der Grenzgeschichte. Grenzüberschreitende Projekte in Naturschutz und Kommunen sind konkrete Beispiele für die Zusammenarbeit der drei Länder. Stadtführungen ergänzen das unterwegs Erlebte.

- AACHEN - MAASTRICHT. Entlang der belgisch-niederländischen Grenze. Zwischen Doodendraat und Soldatenfriedhof Margraten wird klar, wie schwer der Weg zur Freizügigkeit war.
- MAASTRICHT und die EU-Verträge! Einen futuristischer Friedensturm und das weltgrößte Fort überhaupt sehen wir auch.
- MAASTRICHT - THORN. Dazwischen ruhige, geschützte Flusslandschaft. Das Maastal ist ein riesiges nachhaltiges Entwicklungsprojekt.
- THORN - ROERMOND. Die Maas-Seen, die Weiße Stadt Thorn und Stevensweert. Ein Tag zwischen Geschichte und Erderhitzung.
- ROERMOND - HERZOGENRATH. Halt an Deutschlands westlichstem Zipfel. Ziel ist aber "Eurode": der Versuch von Kerkrade und Herzogenrath, eine europäische Stadt zu sein.
Wer mag, radelt nach Aachen, wer nicht, fährt Bahn.

Zielsetzung
Die Teilnehmenden:
- erleben die grenznahen Naturräume der Euregio Maas-Rhein.
- bekommen einen Einblick in das gemeinsame Leben der Nachbarstaaten
- setzen sich mit der konkreten Gestaltung der Möglichkeiten, die ein gemeinsames Europa bietet, auseinander - auch im Hinblick auf den Klimawandel.
- vertiefen ihr Wissen über die Grenzgeschichte im Westen
- setzen sich mit der eigenen Haltung zum europäischen Gedanken auseinander

Zielgruppe
- Das Seminar steht allen Arbeitnehmer*innen offen.
- Die Reise richtet sich Fahrradurlauber*innen mit Grundkondition. Die Strecken führen überwiegend über Wege mit guten Oberflächen, zum Teil aber auch über unbefestigte Wege. Wir erwarten solide Räder mit nicht zu schmalen Reifen.

Standardpreis: 550€
Sparpreis: 275€
Einzelzimmerzuschlag: 100€


Im Preis inbegriffen: Übernachtung mit Frühstück, 3 Abendessen, Vorträge, Führungen und Eintritte.
Das Gepäck wird von den Teilnehmer*innen selbst auf dem Fahrrad transportiert.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Rureifel Tourismus e. V. statt und kann über die Webseite Rureifel-Tourismus gebucht werden.
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Standardpreis: 550€<br />Sparpreis: 275€<br />Einzelzimmerzuschlag: 100€