Online-Veranstaltung

Samstag, 22. Mai 2021 11.00 – 13.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Veranstaltung

Vortrag von Ayşe Güleç zu künstlerisch-aktivistischen Strategien gegen Rassismus

im Rahmen: »Gefährlicher Gegenstand: Eisenbahnstraße«

Wie können künstlerische Methoden und Ausdrucksformen dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für das Wissen von Opfern rassistischer Gewalt zu wecken und aufrechtzuerhalten? Am 22. Mai wird die Pädagogin, Autorin und forschende Aktivistin Ayşe Güleç in einem Vortrag darüber sprechen, ausgehend unter anderem von ihrer Mitarbeit im Tribunal: NSU-Komplex auflösen, in der Initiative 6. April sowie ihrer kuratorischen Tätigkeit z.B. für die documenta.

https://unofficial.pictures/dangerous/ausstellung-zum-art-go-east/

Alle aktuellen Infos zum Programm, zur Anmeldung für den Workshop oder für Verdolmetschung, sowie die Zugangs-Links zu den Veranstaltungen findet ihr immer auf der Projektwebseite unter https://dangerous.unofficial.pictures.

Wir freuen uns auf euch!

Die Veranstaltung ist in Kooperation mit RomaRespekt entstanden und ist Teil des >>Weltoffenen Sachsen<<.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen (Weiterdenken)