Urheber/in: hbs BW/Annette Goerlich. All rights reserved.

Diskussionsabend

Montag, 28. März 2022 19.00 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Diskussionsabend

Warum kommen sie?

Ursachen für Flucht und Migration

Judith Kopp untersuchte zusammen mit Prof. Dr. Sonja Buckel, Uni Kassel, warum Menschen in Afrika ihre Heimat verlassen und versuchen, nach Europa zu migrieren bzw. zu flüchten. Die Verfasserinnen zeigen auf, welche Verantwortung die europäische Politik dabei trägt.
 

  • Was empfiehlt die Studie?
  • Was sind die Handlungsmöglichkeiten der Politik, was plant das BMWK?
  • Wo liegen Handlungsmöglichkeiten der Zivilgesellschaft?

 

Mit

  • Judith Kopp, Ko-Autorin der Studie „Das Recht, nicht gehen zu müssen
  • Dr. Franziska Brantner, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz


Ort: Interkulturelles Zentrum, Landfriedkomplex, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg

In Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Bündnis für gerechten Welthandel, dem Interkulturellen Zentrum Heidelberg und dem Asyl AK Heidelberg, unterstützt von Seebrücke Heidelberg und Grüne Hochschulgruppe Heidelberg im Rahmen der Heidelberger Wochen gegen Rassismus.


Die Veranstaltung findet unter der dann geltenden Coronaverordnung des Landes statt.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei