Online-Workshop

Dienstag, 14. September 2021 19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Online-Workshop

Was ist Rassismuskritik? Was hat Rassismus mit Feminismus zu tun?

MULTITUDE Sommerakademie mit Sabrina Rahimi

Terroranschlag von Hanau, Black Lives Matter-Proteste in Deutschland - 2020 war Rassismus ein Thema in der deutschen Öffentlichkeit. Für Betroffene von Rassismus ein Hoffnungsschimmer. Für die Dominanzgesellschaft zum Teil ein erster Berührungspunkt.  
Wer ist von Rassismus betroffen? Was versteht man unter Rassismuskritik? Was hat Rassismus mit Feminismus zu tun?

Darum geht es in der fünften Episode unserer MULTITUDE-Sommerakademie am 14. September ab 19.30 Uhr online mit Sabrina Rahimi.

Sabrina Rahimi ist staatlich anerkannte Sozialarbeiterin, Dozentin an der Hochschule Hannover, Anti-Rassismus-Trainerin und zertifizierte interkulturelle Mediatorin.

Das Online-Seminar wird auf der Plattform ZOOM durchgeführt. Für die Teilnahme sind Computer, aktueller Browser, Internetanschluss und Mikro notwendig. Kamera und Headset werden empfohlen.

Die MULTITUDE-Sommerakademie

Ab dem 17. August 2021 werden wir uns jeden Dienstagabend zu einer virtuellen Runde treffen und gemeinsam feministische und intersektionale Grundbegriffe vorstellen und diskutieren. Teilnehmer:innen haben so die Möglichkeit, Perspektiven und Positionen des MULTITUDE Festivals im Vorfeld kennenzulernen, zu erarbeiten und sich drüber persönlich auszutauschen.

Die MULTITUDE Sommerakademie ist unsere Einladung sich ausgehend von eigenen Erfahrungen und Fragen den Themen des Festivals zu nähern. Zu jedem Thema sind Expert:innen dabei, die kleine Inputs, Erfahrungsberichte oder Gesprächsanstöße geben. Die Sommerakademie ist ein Gegenentwurf zu einer rein theoretischen oder textbasierten Auseinandersetzung in Zusammenarbeit mit dem MULTITUDE-Festivalteam. 

Die MULTITUDE-Sommerakademie ist eine gemeinsame Online-Gesprächsreihe der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen und dem MULTITUDE Festival in Kooperation mit dem Gunda-Werner-Institut.

Das MULTITUTE-Festival

Am Donnerstag, den 16. September startet das intersektional-feministische Festival Multitude im Pavillon Hannover. Bis Sonntag, den 19. September bringt das MULTITUDE Festival verschiedenste Menschen zusammen mit Theater, Performances, Diskussionen, Workshops, Auseinandersetzung und Empowerment. Denn: Wir wollen lernen gemeinsam zu handeln. Doch wer ist eigentlich “wir”? Und wie können wir unsere Unterschiedlichkeiten, Geschichten, Privilegien und Bedürfnisse gemeinsam denken? In unserer Festival-Multitude suchen wir nach Gemeinsamkeiten und verbindenden Kämpfen.  

Mehr zum Programm und Anmeldung zum Festival in unserem Website-Kalender.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Niedersachsen (Leben & Umwelt)
Sprache
Deutsch