Buchvorstellung und Diskussion

Donnerstag, 07. April 2022 19.00 – 20.30 Uhr In meinem Kalender speichern

Buchvorstellung und Diskussion

Weggesperrt - Warum Gefängnisse niemandem nützen

Buchvorstellung mit Thomas Galli und anschließendem Gespräch

Wem nützen Gefängnisse und wo richten sie Schaden an? Der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli zeichnet in seinem Buch "Weggesperrt. Warum Gefängnisse niemandem nützen" ein differenziertes Bild des Strafvollzugs und zeigt Alternativen zu sinnlosen Haftstrafen auf.

Unbestreitbar gibt es ein Bedürfnis der Gesellschaft nach Strafe: Wer gegen Gesetze verstößt, soll nicht ungeschoren davonkommen. Den Täter zur Verantwortung zu ziehen, ihn zur Reue anzuhalten, abzuschrecken, den Opfern Genugtuung zu verschaffen und die Gesellschaft vor Gefahren zu schützen – das sind die Hoffnungen, die sich an Gefängnisstrafen knüpfen. Aber aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß Thomas Galli: Selten wird auch nur eins dieser Ziele erreicht.

In seiner Streitschrift fordert er daher den weitgehenden Verzicht auf Haftstrafen. Anhand vieler Beispiele aus seiner Praxis zeigt Galli, welche Alternativen bereits existieren, und diskutiert, wie wirkungsvolle Prävention, wie aber auch alternative Überwachung z. B. mittels elektronischer Fußfesseln funktionieren könnte. Den Täter-Opfer-Ausgleich und die Idee der Sühneleistung etwa durch soziale Arbeit beschreibt Galli als Möglichkeit, die Schuld gegenüber Opfern und Gesellschaft abzutragen.

Notorische und hochgefährliche Straftäter sollten auch weiterhin inhaftiert werden, argumentiert Galli, doch für alle anderen brauchen wir einen alternativen, wirkungsvollen Strafvollzug. 

Nach der Buchvorstellung spricht Thomas Galli mit Sebastian Striegel (MdL BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Sprecher u.a. für Demokratie, Innenpolitik, Recht) über die aktuelle Situation des Strafvollzugssystems in Sachsen-Anhalt und die im Buch vorgestellten Reformvorschläge.

Die Veranstaltung findet voraussichtlich in Räumlichkeiten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt.

Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Sachsen-Anhalt
Sprache
Deutsch