all rights reserved .

Online-Seminar

Dienstag, 23. April 2024 – Donnerstag, 25. April 2024 In meinem Kalender speichern

Online-Seminar

Wie kann ich so verhandeln, dass alle zufrieden sind?

Grundlagen des erfolgreichen Verhandelns nach der Harvard-Methode für gesellschaftspolitisch Engagierte

Ehrenamtliches Engagement besteht zu einem großen Teil aus Verhandlungen. Egal, ob es sich um Entscheidungen im Vorstand, Diskussionen über Anschaffungen, Abstimmungen über die Öffentlichkeitsarbeit oder schlicht um Grundsatzentscheidungen handelt: Unser Alltag ist geprägt von diversen Gesprächs- und Verhandlungssituationen. Dabei geht es in der Regel um unterschiedliche Interessen und um die Frage, wie weit wir uns auf unsere Verhandlungspartner*innen einlassen können, ohne dabei die eigenen Ziele zu gefährden oder noch schlimmer - sie aus den Augen zu verlieren.
Mit dem Harvard-Konzept und der Methode der gemeinsamen Lösungssuche können alle Beteiligten gewinnen, wenn bestimmte Grundprinzipien im Verhandlungsprozess anerkannt und angewandt werden.
Darum und um mehr soll es in unserem Seminar gehen - theoretisch, praktisch und handlungsorientiert.
Im Wechsel von fachlichen Inputs, Diskussionen und praktischer Gruppenarbeit werden wir die Grundlagen des Konzepts vorstellen und an Fallbeispielen/Themen aus der Praxis exemplarisch anwenden und überprüfen.
In der Sache gerecht und fair im Umgang miteinander verhandeln - so lautet das Motto der Harvard-Methode - dem Standardwerk für erfolgreiches Verhandeln ("Getting to yes", 1981).

Zielgruppe: Unser Online-Seminar richtet sich an alle ehrenamtlich und politisch engagierten Menschen, für die Verhandlungen ein Teil ihres Engagements ausmachen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Unsere Seminarziele:
- Die Teilnehmenden kennen die Grundlagen von Verhandlungstechniken nach der "Harvard-Methode"
- Die Teilnehmenden können alltägliche Verhandlungssituationen erkennen und so steuern, dass alle Beteiligten mit dem Ergebnis zufrieden sind.
- Die Teilnehmenden verfügen über das Wissen, wie sie Verhandlungen für sich selbst und ihre Verhandlungsgruppe besser vorbereiten und durchführen können.

Das Seminar wird geleitet von Martina Teichelmann und mit 12 Unterrichtsstunden für das Politikmanagement-Zertifikat der GreenCampus-Weiterbildungsakademie im Bereich "Moderation & Verhandlung" anerkannt.

Das Online-Seminar findet in mehreren Teilen an folgenden Terminen statt:
1. Termin: 23.04.2024, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr: Onlinetermin via ZOOM
2. Termin: 25.04.2024, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr: Onlinetermin via ZOOM

Hinweis 1: Unsere Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen richten sich an Menschen, die dieses Wissen für ihr gesellschaftspolitisches Ehrenamt nutzen können und wollen. Sie sind inhaltlich und didaktisch so aufgebaut, dass für die Teilnehmenden ein möglichst hoher praktischer Nutzen gewährleistet ist. Die Inhalte werden daher an ihren Wünschen und Bedürfnissen erarbeitet und können sich ggf. auch noch kurzfristig während der Veranstaltung ändern. Da unsere Veranstaltungen in der Regel Grundlagenwissen vermitteln und sich durch einen hohen Anteil an praktischen Übungen und Reflexionsphasen auszeichnen, ersetzen sie keine berufliche Fort- oder Weiterbildung in diesem Bereich. Angebote, die für den direkten beruflichen Nutzen ausgelegt sind, werden von uns entsprechend im Titel und bei der Zielgruppenbeschreibung gekennzeichnet. Alle weiteren Fragen zu Inhalten, Aufbau und Ziel der Veranstaltung können jederzeit an den zuständigen Bildungsmanager Andre Moser unter andre.moser@boell-nrw.de gestellt werden.

Hinweis 2: Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen dieser Online-Veranstaltung der US-Dienstleister Zoom Video Communications Inc. (Zoom) genutzt wird. Dabei können auch personenbezogene Daten in die USA übermittelt werden, obwohl die EU-Kommission für die USA nicht generell ein der EU angemessenes Datenschutzniveau festgestellt hat und diese Daten daher dem Zugriff von Sicherheitsbehörden unterliegen können, ohne dass angemessene Rechtsbehelfe hiergegen bestehen. Weitere Informationen zu dieser Thematik finden sie hier.
Für die Teilnahme benötigen Sie eine Kamera und ein Mikrofon. Wir empfehlen dringend die Nutzung eines Headsets, um Rückkopplungen zu vermeiden.
Sie können entweder das Client-Programm oder die App nutzen. Mit den Browsern Chrome und Edge können Sie direkt über den Zugangslink teilnehmen. Weitere Information zur Handhabung von Zoom finden Sie hier.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie die neueste Version von Zoom verwenden, damit Sie über die nötigen Einstellungen verfügen.
Die Zugangsdaten zur Online-Veranstaltung zu Zoom erhalten Sie spätestens 2 Stunden vor der Veranstaltung per E-Mail.
Für die Verwendung der Software Zoom übernimmt die Heinrich Böll Stiftung NRW keine Haftung. Alle weiteren Informationen finden Sie in unserer aktuellen Datenschutzerklärung.
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Landesstiftung Nordrhein-Westfalen
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
Die Veranstaltung ist kostenpflichtig und wird über einen geeigneten Onlinedienst durchgeführt. Eine erfolgreiche Teilnahme setzt neben der verbindlichen Anmeldung über unser Anmeldeformular auch die komplette Anwesenheit voraus.