Seminar Samstag, 30. Juli 2016 /
Berlin

Wie umgehen mit rechten Raumgreifungs- und Argumentationsstrategien?

Datum, Uhrzeit
Sa., 30. Juli 2016,
10.00 – 18.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
-frei-
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)

Ein Seminar zu Argumentationstechniken und Gesprächsstrategien bei Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Infoständen

Ob am Wahlkampfstand, auf der Bürger_innenversammlung oder bei der Podiumsdiskussion: Politisch aktive Menschen werden immer wieder mit (extrem) rechten und rassistischen Positionen konfrontiert. Dabei stellt in letzter Zeit unter anderem die „Alternative für Deutschland“ (AfD) die haupt- und ehrenamtlich Engagierten vor Herausforderungen und Fragen: Wie kann mit rechten Sprüchen und Provokationen souverän und angemessen umgegangen werden? Wann macht es Sinn, mit dem Gegenüber zu diskutieren ‐ wann nicht Welche weiteren Handlungsmöglichkeiten gibt es? Welche eigenen Argumentations- und Gesprächstechniken sind in der konkreten Situation hilfreich?

Das Argumentationsseminar unterstützt dabei, die eigene Position zu stärken und mehr Handlungs- und Argumentationssicherheit zu erlangen. Hierzu vermitteln wir Wissen darüber, wie rechte und rassistische Argumentationsstrategien und ‐techniken der AfD und anderer (extrem) rechter Akteur_innen in der Praxis funktionieren und welche Möglichkeiten des Umgangs es gibt. Bei der Erarbeitung eigener, effektiver Argumentations- und Gesprächsstrategien spielt neben der inhaltlichen und situativen Auseinandersetzung auch die Reflexion und Stärkung der eigenen Haltung eine zentrale Rolle. Anhand beispielhafter, konkreter Fälle aus der Praxis der Teilnehmer_innen wird mittels interaktiver Übungen und Gruppendiskussionen das eigene Auftreten und Redeverhalten erprobt.

Mit Frauke Büttner und Samuel Signer vom Team GEGENARGUMENT

Block 1:

Argumentationstechniken und Gesprächsstrategien

  • Einstieg ins Thema und Erfahrungsaustausch
  • Recht(sextrem)e und rassistische Raumergreifungsstrategien und Argumentationstechniken
  • sowie eigene Gesprächsstrategien
  • Übung zu eigenen Haltung

Block 2:

Praxistransfer und Ergebnissicherung

  • Übungen zur Verbesserung des eigenen Auftretens und Redeverhaltens
  • Gemeinsame Auswertung, Feedback und Seminarabschluss

Anmeldeschluss: 14. Juli 2016