Tagung Mittwoch, 03. Juni 2015 /
Berlin

Wir können was bewegen! – Berliner Bürgerengagement im Bereich Mobilität

Datum, Uhrzeit
Mi., 03. Juni 2015,
16.00 – 20.00 Uhr In meinem Kalender speichern
Adresse
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Sebastianstr. 21
10179 Berlin
Teilnahmegebühren
Ticket Created with Sketch.
Teilnahme kostenfrei
Veranstalter/in
Landesstiftung Berlin (Bildungswerk)

Fehlende Zebrastreifen, Tempo 50 in Wohngebieten, kurze Ampelphasen, fehlende Fahrradabstellanlagen, hohe Bordsteine – wer begegnet diesen Situationen nicht in seinem städtischen Verkehrsalltag? Wer hier aktiv werden und etwas verändern will, der sieht sich schnell mit allerlei Fragen/Problemen konfrontiert: Wer ist für dieses Anliegen konkret zuständig? Welche Schritte müssen getan werden, damit es wirklich zu  Verbesserungen vor Ort kommt? Wie gewinne ich  Mitstreiter/innen? Eindeutige Antworten auf diese Fragen gibt es nicht. Was es in Berlin jedoch gibt, sind zahlreiche Beispiele für erfolgreiches Bürgerengagement im Bereich Mobilität, aus denen sich Tipps und Tricks ableiten lassen. Der ökologische Verkehrsclub Deutschland, LV Nordost (VCD Nordost) erstellt aktuell eine Sammlung guter Beispiele und wird erste Ergebnisse zu diesem Projekt vorstellen. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht, nach einführenden Impulsen zum Thema Partizipation, die Präsentation solcher Erfolgsgeschichten. Wir hören  aus erster Hand, welche Maßnahmen, Aktionen und Kontakte zielführend waren und wo es Schwierigkeiten gab. Anschließend stellen sich Initiativen vor, die sich in der Gründung befinden oder aktiv sind. Willkommen sind darüber hinaus alle, die im Bereich Mobilität etwas - im wahrsten Sinne des Wortes - bewegen wollen.

Im Rahmen des Workshops wird es ausreichend Raum für einen Erfahrungsaustausch geben. Ziel der Tagung soll der Austausch zwischen erfolgreichen Initiativen / Bürgern und solchen sein, die auf dem Weg sind oder sich auf den Weg machen wollen.  Wir wollen Mut machen, sich einzumischen! 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem
Verkehrsclub Deutschland Landesverband Nordost e.V. (VCD Nordost) 

Diese Veranstaltung wird realisiert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin