Urheber/in: Artur Lebedew. All rights reserved.

Film und Gespräch

Mittwoch, 22. September 2021 19.30 – 21.00 Uhr In meinem Kalender speichern

Film und Gespräch

Zuflucht Nord | Ein Film von Artur Lebedew

Ein Film aus dem Kurzfilmprojekt Neue Normalität. Leben in der Pandemie.

 

Zum Trailer

Die Jugendlichen der Generation Corona haben einiges hinter sich: Erst der Lockdown, dann die chaotischen Online-Schulen, jetzt die Angst um die berufliche Zukunft. Was machen Jugendliche mit einer Pandemie, wenn sie eigentliche tanzen und andere spüren wollen? Im Jugendhaus Nord boxen sie ihr in die Magengrube.

Seit der Stuttgarter Krawallnacht im vergangenen Coronasommer fragen sich viele: Was ist nur mit den Jungen los? Die Pandemie hat ihre Normalität auf den Kopf gestellt. Discos, Kneipen oder Shoppingläden sind geschlossen. Nicht einmal ein Treffen mit mehreren Freunden ist möglich. Viele leiden unter Ängsten und Einsamkeit. Manchen geht es wie Thomas Rakopoulos aus Sindelfingen. Der 17-Jährige hält sich von seinen Freunden fern, weil er fürchtet, dass das Virus seinen kranken Opa befällt. Oder seinem Freund Vasil Valmarski, der vor nicht langer Zeit nach Deutschland gekommen ist und nun keine Wettbewerbe austragen kann in dem Sport, der ihm eine Heimat gegeben hat.

Nur das Jugend- und Stadtteilhaus Nord hat noch etwas zu bieten. Und so ist das „Nord“ seit der Pandemie für Jugendliche in Sindelfingen ein Refugium der Generation Corona. Mehrmals in der Woche strömen Vasil, Thomas und andere in die Räume, eine Weile lang in Gruppen, zuletzt vereinzelt, zu zweit. Seit sie nicht mehr feiern gehen, boxen die jungen Männer und Frauen gegen Sandsäcke.


Kultur Kiosk
Lazarettstraße 5
70182 Stuttgart

Filmvorführung mit anschließendem Filmgespräch mit dem Filmemacher und evtl. den Protagonist*innen.

Moderation: Andreas Baumer, Geschäftsführer der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg

Die Veranstaltung findet nach der dann aktuellen Coronaverordnung statt. Bei Fragen wenden Sie sich an Sabine Demsar.

 

Termine
Mi., 08. Sep 2021
Adresse
▶ Siehe Veranstaltungsbeschreibung
Veranstalter/in
Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühren
kostenfrei